Toni schuftet fürs Comeback

Von SPOX
Donnerstag, 06.11.2008 | 16:09 Uhr
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bayern Münchens Stümerstar Luca Toni arbeitet für sein Comeback in der Bundesliga am Sonntag gegen Schalke 04 (So., 16.45 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere).

Einen Tag nach dem 1:1 in der Champions League absolvierte der Italiener Einzeltraining mit Ball, während die anderen Spieler ein paar lockere Runden auf dem Trainingsplatz zur Regeneration drehten.

Toni zog sich gegen den Karlsruher SC vor rund drei Wochen eine Rippenprellung zu und kam seitdem in der Bundesliga nicht mehr zum Einsatz.

Schweinsteiger spürt entscheidenden Moment

Nur Bastian Schweinsteiger nahm nicht am Auslaufen teil. Der 24-Jährige wurde von der medizinischen Abteilung wegen Schienbeinprellung behandelt, die er sich in Florenz zugezogen hatte.

"Es tut sehr weh. Wie es für das Wochenende aussieht, weiß ich nicht", meinte Schweinsteiger für den das Spiel auf Schalke "fast das wichtigste der Hinrunde" ist.

"Ich will im Topspiel unbedingt spielen, denn ich spüre einen entscheidenden Moment in der Liga", so der Mittelfeldspieler.

Bayern München: Kader, Termine, Presseschau

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung