Zwei-Spiele-Sperre gegen McKenna bestätigt

SID
Donnerstag, 27.11.2008 | 17:22 Uhr
Die Rote Karte wurde vom DFB bestätigt: Kevin McKenna muss zwei Spiele zusehenRo
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Das DFB-Sportgericht hat die Sperre von zwei Spielen gegen Kevin McKenna bestätigt. Der Allrounder des 1. FC Köln war im Heimspiel gegen Hoffenheim des Feldes verwiesen worden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Zwei-Spiele-Sperre gegen Allrounder Kevin McKenna vom 1. FC Köln bestätigt.

Die Rheinländer hatten Widerspruch eingelegt und damit die mündliche Verhandlung erwirkt, nachdem der Kanadier im Einzelrichterverfahren nach seiner Roten Karte durch Schiedsrichter Deniz Aytekin (Nürnberg) wegen rohen Spiels im Duell gegen Aufsteiger 1899 Hoffenheim (1:3) gesperrt worden war.

"Rohes Spiel" von McKenna

"Die Rote Karte war berechtigt, es handelte sich um ein rohes Spiel", sagte Hans E. Lorenz, der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts: "Zwar wollte Kevin McKenna seinen Gegenspieler sicherlich nicht verletzen, hat ihn aber durch die Art des Einsteigens in seiner Gesundheit gefährdet.

Der Strafrahmen für ein rohes Spiel liegt zwischen zwei Wochen und sechs Monaten, das ausgesprochene Strafmaß bewegt sich damit am untersten Rand."

Der 15. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung