Hohe Geldstrafe möglich

HSV droht nach Akku-Wurf ein Nachspiel

SID
Montag, 24.11.2008 | 11:26 Uhr
Frank Baumann wurde von einem Akku getroffen und liegt am Boden
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Das Nordderby hat der Hamburger SV gewonnen, jetzt droht aber ein Nachspiel durch den DFB. Dessen Kontrollausschuss ermittelt wegen eines Akku-Wurfs auf Bremens Frank Baumann.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat erwartungsgemäß Ermittlungen gegen den Hamburger SV eingeleitet.

Grund ist der Wurf eines Handy-Akkus im Bundesliga-Nordderby gegen Werder Bremen, der in der 24. Minute den Bremer Kapitän Frank Baumann am Kopf verletzt hatte.

Wird der Akku-Werfer ermittelt? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Baumann an der Augenbraue getroffen

Die Werder-Spieler hatten nach dem 1:1-Ausgleichstreffer durch Diego unmittelbar vor der Fankurve der Gastgeber gefeiert. "Mich hat plötzlich ein kleiner Gegenstand an der linken Augenbraue getroffen", berichtete der Bremer nach dem Spiel, "ich war geschockt und bin froh, dass nicht mehr passiert ist."

Dabei blutete er sogar ein wenig, setzte die Partie aber fort. Hätte Baumann nicht weiterspielen können, wäre das Spiel möglicherweise abgebrochen worden.

Drastische Geldstrafe droht

Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) verfasste über den Vorfall einen Sonderbericht an den DFB. Der DFB-Kontrollausschuss hat den Hamburger SV mittlerweile zu einer zeitnahen Stellungnahme zu dem Vorfall aufgefordert.

Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme wird über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden.

Dem Verein droht auf jeden Fall eine drastische Geldstrafe. Schon im Vorjahr waren beim Derby gegen Bremen zahlreiche Gegenstände aus der HSV-Kurve gegen Werder Torwart Tim Wiese geworfen worden.

1. Bundesliga: Alle News und Fakten

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung