Ein Herz für Kinder

Von SPOX
Freitag, 14.11.2008 | 19:05 Uhr
Jones, Gekas
© Getty
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der 13. Spieltag der Bundesliga hat es wahrlich in sich: Sechs der sieben Erstplatzierten - Leverkusen, Schalke, Hertha, der HSV, Hoffenheim und Wolfsburg - treffen im direkten Vergleich aufeinander (Sa., ab 15.15 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere).

Dazu noch das Duell Altmeister (Mönchengladbach) gegen Rekordmeister (Bayern München) und der Abstiegsknaller in der Lausitz.

In Stuttgart treffen zwei echte Ballermänner aufeinander.

Bayer Leverkusen - Schalke 04

Duell des Spiels: Bayers Offensiv-Tornado gegen die Schalker Betonabwehr. Bayer hat mit 29 Treffern die zweitmeisten aller Bundesligisten erzielt, Schalke mit zehn die wenigsten kassiert. Es wird also auch ein Kampf der Systeme und somit auch der Trainer: Bruno Labbadia gegen Fred Rutten.

Zahl des Spiels: 50. So oft war Bayer bisher in seiner Geschichte schon Tabellenführer. Zu dumm, dass es bisher zum Stichtag am 34. Spieltag noch nicht ganz gereicht hat.

Zitat des Spiels: "Bei uns trifft eben jeder mal." (Bayer-Kapitän Simon Rolfes über die Flexibilität des Leverkuseners Angriffs mit zehn verschiedenen Torschützen.)

Borussia Mönchengladbach - Bayern München

Duell des Spiels: Hans Meyer gegen Jürgen Klinsmann. Hier der erfahrenste Trainer der Liga, dort der "Praktikant" (Peter Neururer). Auch so etwas wie das Duell der Systeme. Bewährte DDR-Schule gegen den Ideenreichtum aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Zahl des Spiel: Platz 1. Es könnte mal wieder der Spieltag der Bayern werden. Sechs der sieben Erstplatzierten treffen im direkten Vergleich aufeinander, mit etwas Glück könnten die Bayern am Samstagabend gegen 17.20 Uhr zum ersten Mal in dieser Saison Erster sein.

Zitat des Spiels: "Wenn wir morgen im Pokal bei Carl Zeiss Jena spielten, würde ich unruhiger schlafen." (Hans Meyer ist vor dem Spiel gegen den Rekordmeister tiefenentspannt)

Bundesliga-Tabellenrechner: Werden die Bayern wirklich noch Herbstmeister? 

VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld

Duell des Spiels: Mario Gomez gegen Artur Wichniarek, oder neun Scorerpunkte (6 Tore, 3 Assists) gegen neun Scorerpunkte (8 Tore, 1 Assist).

Zahl des Spiels: 22. So viele Spiele wartet Bielefeld nun schon auf einen Auswärtssieg. Das 3:1 von Wolfsburg am ersten Spieltag der letzten Saison war der letzte Triumph auf fremdem Platz. Beim letzten Sieg in Stuttgart hieß die Mercedes-Benz-Arena noch Neckar-Stadion (3:2 im April 1982).

Zitat des Spiels: "Wir müssen wieder in freundlichere Regionen in der Tabelle kommen." (VfB-Coach Armin Veh mag sich mit Platz elf nicht so recht anfreunden.)

Hertha BSC - Hamburger SV

Duell des Spiels: Hamburgs Vorstandschaft gegen die HSV-Supporters. Angeblich will die rund 45.000 Mitglieder starke Gruppierung Boss Bernd Hoffmann auf der Jahreshauptversammlung im Januar stürzen. Man darf schon auf die Bekundungen aus dem Fanblock gespannt sein...

Zahl des Spiels: 54 Tore hat die Hertha in ihren 27 Heimspielen gegen den HSV bisher erzielt - gegen keinen anderen Bundesligisten gab es im Olympiastadion öfter Grund zum Jubeln.

Zitat des Spiels: "Lucien Favre sitzt Tag und Nacht am Schreibtisch - egal ob zuhause oder am Trainingsgelände." (Arne Friedrich bezichtigt seinen Trainer im SPOX-Interview der Stubenhockerei)

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt

Duell des Spiels: Frankfurt gegen das Verletzungspech. Die Misere zieht sich ja schon eine ganze Weile, aber dass sich Ümit Korkmaz erneut den Mittelfuß gebrochen hat und damit die Verletztenliste wieder auf elf hochschraubt, ist schon fast unheimlich.

Zahl des Spiels: 12.000 - und zwar harte Euro. Jürgen Klopps Strafe nach seiner Schirischelte gegen Dr. Drees fiel ungewohnt hoch aus. Muss der gute Kloppo halt noch für die ein oder andere Autowerbung herhalten.

Zitat des Spiels: "Als ich erfahren habe, dass ich Miss Borussia geworden bin, habe ich zusammen mit meiner Mutter mit einem Gläschen Sekt angestoßen." (Die neue, bislang unbekannte Miss Borussia lässt die Korken knallen)

Energie Cottbus - Karlsruher SC

Duell des Spiels: Wider die Harmlosigkeit! Mit Energie (6) und dem KSC (12) treffen die beiden Mannschaften mit den wenigsten erzielten Toren aufeinander. 

Zahl des Spiels: 0. Fünfmal reiste der KSC zum Punkspiel in die Lausitz (einmal in der Bundesliga, viermal in der 2. Liga) und nie gab es auch nur ein mickriges Pünktchen zu bejubeln. Und auch im Pokal steht die schwarze Serie: Im Halbfinale 1997 setzte es gegen den damaligen Drittligisten ein 0:3!

Zitat des Spiels: "Das wird das Spiel der Nerven." (Energie-Coach Bojan Prasnikar weiß, wo es anzusetzen gilt)

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg

Duell des Spiels: Wer ist denn nun der beste DFB-Neuling? Brisanterweise kommen mit Marvin Compper, Tobias Weis und Marcel Schäfer Jogis Novizen schon vor dem Ländervergleich gegen England zusammen.

Zahl des Spiels: 1. Hoffenheim gegen Wolfsburg gab's nicht nie. Weder in der Bundesliga, noch in der 2. Liga, noch in der 3. Liga, noch in der Regionalliga, noch im DFB-Pokal, noch in einem Freundschaftsspiel.  Jetzt also die Premiere.

Zitat des Spiels: "Ein Herz für Kinder." (Zum erstenmal in der Geschichte der Bundesliga laufen zwei Mannschaften mit ein und demselben Logo auf der Brust auf.)

Kassiert Hoffenheim die erste Heim-Pleite? Auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung