Hoffenheims wunder Punkt

Von Haruka Gruber
Dienstag, 18.11.2008 | 17:14 Uhr
Rambo Özcan spielt seit der Rückrunde 2007/08 in Hoffenheim
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur

1899 Hoffenheim gibt mit Bayer Leverkusen den Ton in der Bundesliga an. Das Team von Trainer Ralf Rangnick ist nahezu auf allen Positionen exzellent besetzt, nur zwischen den Pfosten scheint der Aufsteiger nicht optimal aufgestellt zu sein. Ramazan Özcan verlor seinen Stammplatz, Daniel Haas' patzte gegen Wolfsburg und spielt auf "Bewährung". Folge: Ein neuer Torwart könnte im Anflug sein...

Die "L.A. Times"  veröffentlichte Anfang des Jahres anlässlich des neuesten "Rambo"-Films eine interessante Statistik. Der Titel des Artikels: Dead and deader.

So errechnete der Autor, in welchem Teil der Action-Saga die meisten Menschen sterben (Teil IV, 236 Mal), wie häufig Rambo nebenbei angeschossen wird (Rekord: Teil III, 36 Mal) oder Good Guys von Bad Guys gefoltert werden (Rekord: erneut Teil III, 7 Mal). Die Zahl der Sexszenen bei allen vier Filmen: 0.

Rambo, der wortkarge Vietnam-Veteran mit dem Hang zur Verwüstung. Aber auch: Rambo, der wortkarge Torwart von 1899 Hoffenheim mit dem Hang zum Patzen.

Haas folgt Özcan

Rund zwei Monate ist es her, als Ramazan Özcan, Spitzname Rambo, von Trainer Ralf Rangnick zur Nummer zwei herabgestuft wurde.

Der 1899-Coach errechnete, in welchem Spiel Özcan die meisten Gegentore verschuldete (beim 4:5 in Bremen), wie häufig Özcan hinter sich griff (in 6 Spielen 11 Mal) oder Schwächen in der Strafraumbeherrschung offenbarte. Die Zahl der Interviews des wortkargen 24-Jährigen seit der Degradierung: 0.

Rangnick, der sich üblicherweise einem Ersatzvater gleich vor die junge Mannschaft stellt, ließ sich Ende September zu einer verbalen Breitseite gegen Özcan hinreißen, sprach davon, dass "ein Torwart auch mal die Hände nehmen" dürfe und bei Flanken auch "hin und wieder mal rauskommen" könne.

Seitdem ist Özcan Bankdrücker - und Daniel Haas die neue Stammkraft im Tor des Aufsteigers.

Mach Hoffenheim zum Meister! Im Bundesliga-Tabellenrechner!

Rangnick auch mit Haas unzufrieden

Mit Haas, in seiner Karriere noch nie die Nummer eins eines Profiteams, gelang Hoffenheim der Sprung an die Tabellenspitze, mit ihm stabilisierte sich die Defensive, mit ihm stand endlich ein vermeintlich zuverlässiger Mann zwischen den Pfosten.

Doch seit längerem sickert aus dem Umfeld des Bundesliga-Zweiten durch, dass Rangnick auch von Haas nicht vollends überzeugt sei.

Der Sturm ist mit Vedad Ibisevic, Chinedu Obasi und Demba Ba exzellent besetzt, dahinter dirigiert Ausnahmetalent Carlos Eduardo, und im Mittelfeld sowie Abwehr tummeln sich mittlerweile sogar deutsche Nationalspieler. Mit der Besetzung im Tor jedoch ist Rangnick unzufrieden.

Exemplarisch titelte der "Kicker" bereits vor dem 3:2-Sieg gegen Wolfsbug: "Haas spielt auf Bewährung." Dabei hatte Haas, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, die vergangenen Wochen über keinen gravierenden Fehler begangen - doch gegen Wolfsburg war es auch bei ihm soweit. Stark bei einer Parade gegen Caiuby, dafür aber das zwischenzeitliche 2:2 verschuldet, zudem unentschlossen bei Flanken sowie eine unsichere Körpersprache: Der Torhüterposten ist Hoffenheims wunder Punkt.

Wie geht's in Hoffenheim weiter? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Fährmann im Gespräch

Die Verantwortlichen scheinen dies ähnlich zu sehen, nicht anders ist es zu erklären, dass das Interesse an Schalkes 20-jährigem Ersatzkeeper Ralf Fährmann bestätigt und das Gerücht um den in Valencia abservierten Timo Hildebrand zunächst nur halbherzig dementiert wurde.

Zum Vergleich: Für alle anderen Positionen schloss der Verein im Winter einen Nachkauf kategorisch aus und stärkte den Talenten auf diese Weise den Rücken.

"Ideal ist es, wenn die Spieler simultan mit dem Verein in der Entwicklung einen oder gleich zwei Schritte nach vorne machen", umreißt Rangnick sein Anforderungsprofil.

Mal sehen, ob Haas und Özcan dieses Tempo mitgehen können.

Hoffenheims Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung