Babbel will Mannschaft härter anpacken

Von SPOX
Montag, 24.11.2008 | 11:23 Uhr
1999: Jens Lehmann (l.), Markus Babbel (2.v.r.) und Horst Heldt (r.) in der Nationalmannschaft
© Imago
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Alles neu macht der Babbel: Stuttgarts Teammanager Markus Babbel will anders als Vorgänger Armin Veh die Mannschaft härter anpacken - und macht offenbar auch nicht Halt vor großen Namen wie Jens Lehmann.
 

Droht dem VfB Stuttgart nach der Entlassung von Trainer Armin Veh der nächste Krach? Denn offenbar plant Interims-Teamchef Markus Babbel, Torwart Jens Lehmann die ihm von Veh zugesicherten Sonderrechte zu streichen.

Unter anderem durfte Lehmann auf das Auslaufen nach einem Spiel verzichten, zudem wurde ihm erlaubt, unter der Woche Trainingseinheiten sausen zu lassen, um seine Familie in München zu besuchen.

"Ich werde mit Jens sprechen und ihm sagen, wann es wichtig sein wird, bei der Mannschaft zu sein", so Babbel noch recht moderat zur "Bild". Unmissverständlich ergänzt er jedoch: "Wer nicht mitzieht, kriegt Probleme mit mir."

Aber nicht nur Lehmann soll die härtere Gangart zu spüren bekommen. So kündigte Babbel an, dass zukünftig zwei Trainingseinheiten pro Tag angesetzt sind. Unter Veh wurde nur einmal trainiert.

Wer wird neuer Trainer in Stuttgart? Auch unterwegs immer top-informiert sein!

Die Chronik einer Entlassung

Derweil werden peu a peu mehr Einzelheiten über die Demission Vehs bekannt. So habe er sich nach der Rückkehr von der 1:4-Niederlage in Wolfsburg in seiner Wohnung mit Horst Heldt zu einer Krisensitzung getroffen.

Am Sonntagmorgen wurde die Diskussion, diesmal auch mit Präsident Erwin Staudt, fortgesetzt. Nach einer Stunde, so wird berichtet, habe dann der Entschluss festgestanden, dass beide Parteien getrennte Wege gehen.

Stuttgarts Trainer-Kandidaten auf einem Blick

Veh: "Nicht unglaubwürdig machen"

"Wir waren in einigen Punkten einer Meinung und in anderen eben nicht - das hat den Ausschlag gegeben", so Heldt.

Übersetzt heißt das: Heldt forderte von Veh, dass er härter gegenüber der Mannschaft auftritt - was Veh jedoch ablehnte.

"Das kam für mich nicht in Frage, denn dann würde ich mich und meine Arbeit unglaubwürdig machen", sagte Veh.

Markus Babbel im Interview: "Es geht bei Null los"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung