Daum setzt aufs falsche Pferd

Von Daniel Börlein
Sonntag, 16.11.2008 | 22:34 Uhr
Kevin Pezzoni (M.) im Zweikampf mit Bremens Torsten Frings
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Bayern München patzt mal wieder, 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen dagegen nicht. Hertha BSC Berlin lässt das nächste Top-Team stolpern, und Energie Cottbus schafft am 13. Spieltag endlich den zweiten Sieg. Dieses Mal unter anderem im SPOX-Zapping: Der HSV, der alles verliert, die Aufbauhelfer vom KSC, zwei halbe Deppen, Hans Meyer im Recht - und Christoph Daum gegen seinen Charakter.

Werder Bremen - 1. FC Köln 3:1: Christoph Daum legt für gewöhnlich viel Wert auf Selbstbewusstsein und dementsprechendes Auftreten. In Bremen ließ er diese Charaktereigenschaft allerdings vermissen. Anstatt der gewohnten Aufstellung zu vertrauen, brachte der Coach mit Kevin McKenna eine zusätzliche defensive Absicherung. Der Kanadier sollte die Kreise von Diego einschränken und so Bremens Spiel zerstören.

Doch dieses Vorhaben ging gründlich nach hinten los. McKenna bekam Diego kaum zu fassen, der Brasilianer war Dreh- und Angelpunkt der Bremer Offensive, und ließ beim Elfmeter Frank Baumann in seinem Rücken einfach weglaufen. Daums Plan wurde also zum Eigentor, dabei waren sich die Kölner hinterher einig, dass sie die Bremer Verunsicherung zu Beginn des Spiels besser ausnützen hätten müssen. Vielleicht mit einer offensiveren Grundausrichtung. Zur SPOX-Analyse

1899 Hoffenheim - VfL Wolfsburg 3:2: Ob starker Leistungen steht Hoffenheim derzeit ja bundesweit im Blickpunkt. Am 13. Spieltag ganz besonders: die Herren Tobias Weis und Marvin Compper. Das Hoffenheimer Duo wurde zusammen mit Wolfsburgs Marcel Schäfer erstmals von Bundestrainer Jogi Löw ins DFB-Team berufen.

In Mannheim lieferten sowohl Compper und Weis auf der einen, als auch Schäfer auf der anderen Seite immerhin ordentliches Mittelmaß ab. Die beiden Hoffenheimer waren damit - dem Sieg sei Dank - auch vollauf zufrieden. Wolfsburgs Schäfer hingegen ganz und gar nicht. Lag wohl vielleicht aber auch daran, dass sich der Linksfuß entgegen seiner Gewohnheiten so gar nicht nach vorne einschalten konnte, sondern nur defensiv mit Hoffenheims Offensivkünstlern beschäftigt war. Zur SPOX-Analyse

Hertha BSC Berlin - Hamburger SV 2:1: Es ist noch gar nicht so lange her, da stand der HSV auf Platz eins und wurde vom ein oder anderen gar als Kandidat für die Meisterschaft gehandelt. Vom Titel spricht nun keiner mehr, der HSV hat die letzten drei Auswärtsspiele verloren, bereits 21 Gegentore kassiert und ist mittlerweile Fünfter.

Das einzige, das bei den Norddeutschen derzeit noch so funktioniert wie vor einigen Wochen, ist Mladen Petric' Torinstinkt. Der Kroate traf gegen die Hertha nicht nur per wunderschönem Fallrückzieher, sondern bereits zum zehnten Mal in einem Pflichtspiel in dieser Saison. Bislang allerdings war ein Petric-Treffer auch immer gleichbedeutend mit einem Hamburger Sieg. Fazit: Spiel: verloren, Spitzenplätze: weg, die Petric-Sieggarantie: dahin. Zur SPOX-Analyse

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 4:0: Die Eintracht kämpft, die Eintracht rackert, die Eintracht gibt sich nicht auf, die Eintracht müht sich nach Kräften, doch mehr ist bei dieser Eintracht derzeit einfach nicht drin. Und so verliert man auch schon mal mit 0:4 bei der Borussia aus Dortmund.

Momentan fehlt den Hessen schlichtweg die Klasse. Die tummelt sich gerade verletzt im Krankenstand, und damit sind die Frankfurter derzeit einfach nicht stärker, als ein Team aus dem unteren Tabellendrittel. Das Ziel daher: Ganz schnell in die Winterpause. Und zwar mit noch dem ein oder anderen Punkt - vor allem aber ohne weitere Verletzte.Zum Spielbericht

Bayer Leverkusen - Schalke 04 2:1: Sieg gegen einen Mitkonkurrenten, Tabellenführung verteidigt, alles gut bei Bayer. Zumindest auf den ersten Blick. Denn gegen Schalke offenbarten die Gastgeber doch einige Schwächen: Unkonzentriertheiten im Stellungsspiel, leichte Fehler im Spielaufbau und Ineffizienz im Torabschluss.

Konnte man sich dieses Mal allerdings auch leisten, denn auf der Gegenseite standen völlig indisponierte Schalker, die es dieses Mal wieder mit den drei defensiven Orlando Engelaar, Jermaine Jones und Fabian Ernst versuchten und damit böse auf die Nase fielen. "Ich bin sehr sauer, dass wir so ein Spiel absolviert haben. Ich mache mir Sorgen", schimpfte Coach Fred Rutten. Zur SPOX-Analyse

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 2:2: Sieben Punkte aus fünf Spielen ist nun wirklich nicht überragend. Aber eben weitaus besser, als drei Zähler aus sieben Partien. Und deshalb ist Hans Meyer eben schlichtweg erfolgreicher als sein Vorgänger Jos Luhukay.

Dabei macht Meyer kaum etwas anders. Der 66-Jährige lässt nicht kompromissloser stürmen oder intensiver verteidigen. Gladbachs neuer Coach wechselt ebenso oft seine Startelf wie der alte und sucht noch nach dem perfektem System. Doch Meyer hat Punkte - und damit Recht. Zur SPOX-Analyse

VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld 0:0: Ein torloses Remis präsentierten die Schwaben und Ostwestfalen dem geneigten Stuttgarter Publikum. Das langweiligste aller Ergebnisse passt derzeit allerdings perfekt zu beiden Teams. Denn wirklich spektakuläre Leistungen boten zuletzt weder der VfB noch die Arminia.

Für einen Ausschlag nach oben sorgten bei beiden Teams in den letzten Wochen meist nur die Torjäger. Doch wenn ein Mario Gomez und ein Artur Wichniarek dann mal nicht wollen oder nicht können, dann kommt eben so ein torloses Remis zustande. Zum Spielbericht

Energie Cottbus - Karlsruher SC 1:0: Wenn der Spielplan einem derzeit den KSC als nächsten Gegner beschert, dann reibt man sich allerorts die Hände. Denn die Badener bauen derzeit jeden Gegner auf, egal wie tief der in der Krise steckt.

Ob beim FC Bayern, Eintracht Frankfurt oder der Gladbacher Borussia - allen Problem-Teams griffen die Badener helfend unter die Arme und überließen brav die Punkte. Nun also auch Energie Cottbus. Die allerdings bräuchten den KSC auch in den nächsten Wochen noch ein paar Mal als Gegner, schließlich sind die Lausitzer nach wie vor Letzter. Zum Spielbericht

Hannover 96 - VfL Bochum 1:1: Als Torwart pendelt man häufig zwischen den Extremen. Mal bist du Held und dann wieder Depp. Zwei halbe "Deppen" gab es am Freitag in Hannover.

Zwar hielten Hannovers Florian Fromlowitz und Bochums Daniel Fernandes 90 Minuten tadellos, je ein grober Fehlgriff allerdings machte die beiden Keeper zu den großen Verlierern des Abends. Am Ende teilten sich beide Teams die Punkte und die Schlussmänner den Titel "Depp des Abends". Zwei halbe Deppen quasi. Zur SPOX-Analyse

Der komplette Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung