Donnerstag, 18.09.2008

Aus Mangel an Beweisen

Verfahren gegen Krstajic und Bordon eingestellt

Schalke 04 kann im Spiel gegen Eintracht Frankfurt (Sa., 15.30 Uhr im SPOX-TICKER) auf seine beiden Innenverteidiger Marcelo Bordon und Mladen Krstajic zurückgreifen.

Bundesliga, Schalke, Krstajic, Bordon
© Getty

Der Kontrollausschuss des DFB stellte das Verfahren gegen die beiden Schalker Profis nach den Vorkommnissen im Derby bei Borussia Dortmund (3:3) am Donnerstag ein. Dies teilte der DFB mit.

Bordon war vorgeworfen worden, nach dem emotionsgeladenen Nachbarschaftsduell mit zwei Platzverweisen, zwei Elfmetern, einem Abseitstor und dem späten Dortmunder Ausgleichstreffer den Schiedsrichter Lutz Wagner im Kabinengang auf Portugiesisch als "Hure" bezeichnet zu haben.

Keine ausreichenden Beweise 

Krstajic hatte den Unparteiischen in den Medien kritisiert. Beide Spieler wiesen die Vorwürfe in einer Stellungnahme an den DFB-Kontrollausschuss zurück. Nach Angaben des DFB ist die Auswertung des vorliegenden Beweismaterials nicht ausreichend für einen Tatnachweis gewesen.

Deshalb habe der Kontrollausschuss das Verfahren mit Zustimmung des DFB-Sportgerichts eingestellt. Sowohl Bordon als auch Krstajic stehen Schalkes Trainer Fred Rutten damit gegen die Eintracht zur Verfügung.

Kuranyi wieder fit

Auch Nationalstürmer Kevin Kuranyi steht gegen Frankfurt aller Voraussicht nach wieder zur Verfügung. Der 26-Jährige konnte wieder mit der Mannschaft trainieren.

Kuranyi hatte im UEFA-Cup bei APOEL Nikosia (4:1) wegen einer Zerrung im Hüftbeugemuskel pausieren müssen. Fraglich ist dagegen der Einsatz von Jefferson Farfan, der ebenso wie Carlos Grossmüller mit einer Grippe laboriert.


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.