Bundesliga

Veh glaubt nicht an Gomez-Wechsel zu Bayern

Von SPOX
Sonntag, 14.09.2008 | 17:06 Uhr
fußball, bundesliga, bayern, stuttgart, gomez, demichelis
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Armin Veh, Trainer des VfB Stuttgart, glaubt nicht an einen Wechsel von Mario Gomez zum FC Bayern München.

"Er hat bei uns einen Vertrag bis 2012. Ich gehe nicht davon aus, dass er bis 2012 in Stuttgart bleibt, aber ich gehe fest davon aus, dass er nicht zu Bayern München wechselt und, dass er uns die nächsten Jahre noch erhalten bleibt", sagte Veh im "DSF-Doppelpass".

Lob für Lehmann 

Sein EM-Tief habe Gomez überwunden, so Veh. "Er ist ein junger Kerl und wenn du weißt, dass es Angebote von Spitzenklubs für dich gibt, kannst du das nicht so einfach abschütteln. Ich weiß aber, dass Gomez den Kopf jetzt wieder frei hat. Für mich ist er der beste deutsche Stürmer."

Auch von Torhüter Jens Lehmann ist der VfB-Coach überzeugt. "Er ist ein erstklassiger Torwart und kann mit seiner Ausstrahlung und seiner Erfahrung eine Mannschaft führen. Jens ist ein absoluter Gewinn für uns und seine Physis reicht aus, um noch eine Saison dranzuhängen", sagte Veh.

UEFA-Cup-Platz nicht selbstverständlich

Das Saisonziel des VfB formulierte Veh vorsichtig.

"Es ist in Stuttgart keine Selbstverständlichkeit, den UEFA-Cup zu erreichen. Wir waren sehr erfolgreich in den letzten Jahren, dementsprechend wird viel von uns verlangt. Es gibt in dieser Saison zehn Mannschaften, die in den UEFA-Cup wollen. Da müssen wir uns erstmal durchsetzen."

Ergebnisse, Kader, Terminplan - alles zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung