Freitag, 26.09.2008

Altintop fällt länger aus

Van Bommel kehrt zurück - "Volles Vertrauen"

Mark van Bommel soll den FC Bayern München im Bundesligaspiel bei Hannover 96 (Sa., ab 15.15 Uhr im SPOX-TICKER) wieder als Kapitän anführen.

Bundesliga, Bayern München, Mark van Bommel
© Getty
Spielnavigation für Bundesliga
© spox

Trainer Jürgen Klinsmann erklärte, dass die Pause des Niederländers im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) "ein ganz normaler Prozess" im Zuge der notwendigen Rotation beim deutschen Fußball-Meister war.

"Ob es Mark trifft oder einen anderen - damit müssen die Spieler leben", betonte Klinsmann.

Altintop wohl bis 2009 verletzt

Keine guten Nachrichten gibt es derweil von Hamit Altintop. Der türkische Nationalspieler steht dem FC Bayern nach der erneuten Operation am rechten Mittelfuß womöglich erst im neuen Jahr wieder zur Verfügung. Wie Klinsmann am Freitag berichtete, stehe der Mittelfeldspieler vor einem "neuen, wochenlangen Aufbauprozess".

Ein Comeback von Altintop noch in der Bundesliga-Hinrunde sei fraglich. Altintop hatte sich vor einem halben Jahr den rechten Mittelfuß gebrochen. Anschließend war er rechtzeitig zur EM im Sommer fit geworden.

Er spielte ein starkes Turnier für die Türkei, die erst im Halbfinale gegen Deutschland ausschied. Ende August klagte der 25-Jährige über eine Stressreaktion am Fuß. Vor knapp zwei Wochen erfolgte deswegen eine "Korrektur-Operation", erläuterte Klinsmann.

Laut Klinsmann hat Ansehen nicht gelitten

Ansonsten kann sich der Bayern-Coach nicht über fehlende Konkurrenzsituationen im Kader beschweren. Bis auf Philipp Lahm, der auf der linken Abwehrseite nach dem Transfer von Marcell Jansen zum Hamburger SV ohne direkten Mitbewerber sei, herrsche auf allen Positionen ein harter Kampf.

"Es ist überall reger Betrieb", betonte Klinsmann. Das gelte insbesondere im defensiven Mittelfeld, wo sich van Bommel mit dem Brasilianer Ze Roberto und dem aufstrebenden Andreas Ottl "um manchmal sogar nur einen Platz" in der Elf streite.

Klinsmann sieht van Bommels Position und Ansehen innerhalb der Mannschaft durch die insgesamt schon zweite Nichtberücksichtigung in dieser Saison nicht beschädigt. "Mark ist unser Kapitän und hat unser volles Vertrauen", erklärte der Coach und versicherte: "Intern ist der Mark voll respektiert und hoch anerkannt."

Demichelis: "Schwierige Situation für van Bommel"

Abwehrspieler Martin Demichelis bezeichnete die Situation dennoch als "schwierig" für van Bommel: "Aber wir sind Profis und müssen akzeptieren, wer spielt und wer nicht." Das gelte auch für den Spielführer, meinte der in der Abwehr gesetzte Argentinier.

"Der Kapitän ist nicht, weil er die Binde trägt, der Chef-Bestimmer auf dem Platz", sagte Demichelis. Laut Stefan Effenberg kommt die Situation des Kapitäns einer Demontage gleich. Ein Kapitän dürfe nicht der Rotation zum Opfer fallen, so Effe gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Franck Ribery soll nach seinem 25-minütigen Comeback gegen Nürnberg in Hannover einen weiteren Teileinsatz bestreiten, aber wohl nicht von Anfang an. "Wir wollen ihn immer mehr heranbringen", sagte Klinsmann.

Klinsmann: "Franck braucht Power in den Beinen"

"Franck ist heiß, er brennt und ist ungeduldig, aber er ist auch realistisch", meinte der Coach. Ribery müsse nach der schweren Fußverletzung zunächst wieder Sicherheit gewinnen. "Und er braucht Power in den Beinen", merkte Klinsmann an.

Der Bayern-Trainer erwartet gegen "die sehr gute Mannschaft" von Hannover eine "schwierige Aufgabe". Ziel sind drei Punkte. Demichelis glaubt, dass das 2:5 gegen Werder Bremen eine heilsame Wirkung gehabt haben könnte.

"Ein richtiger Schlag wie gegen Bremen öffnet einem die Augen. Das ist manchmal sogar ganz gut am Anfang einer Saison."

Der 6. Bundesliga-Spieltag im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.