Kaiserslautern gewinnt Testspiel gegen KSC

SID
Freitag, 05.09.2008 | 17:49 Uhr
Zweite Bundesliga, 1. FC Kaiserslautern, Demai
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Kaiserslautern hat seinen sportlichen Höhenflug auch im Testspiel gegen den Karlsruher SC fortgesetzt und den Bundesligisten mit 4:1 (2:0) besiegt.

Die Tore für den Zweitligisten erzielten Sidney Sam (8. Minute), Aimen Demai (10.), Ricky Pinheiro (85.) und Srdjan Lakic (89.). Für den KSC gelang Massimilian Porcello zwei Minuten nach der Pause der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.

Die Begegnung fand aus Sicherheitsgründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, weil Hooligans im Internet mit Krawallen gedroht hatten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung