Montag, 01.09.2008

Bundesliga

Kahn: Bayern ist nicht zu stoppen

Für Oliver Kahn ist der eher mäßige Bundesligastart mit fünf Punkten aus drei Spielen keine Überraschung.

fußball, bundesliga, bayern, muenchen, kahn
© Getty

"Es war klar, dass es anfangs schwierig werden würde. Eine Vorbereitung nach Welt- oder Europameisterschaften verläuft nie optimal. Hinzu kamen Verletzungen bei Spielern wie Luca Toni oder Franck Ribery", sagte der ehemalige Torhüter am Montag in München.

Kahn ist sich aber sicher, dass "die Bayern spätestens Anfang Oktober da sein werden, wo sie hingehören." Seinem Abschiedsspiel am Dienstag zwischen dem FC Bayern und der Nationalmannschaft (20 Uhr im SPOX-TICKER) sieht Kahn mit gemischten Gefühlen entgegen.

Der Blog von Olis Fan am Siegestor: Eine Hommage an den Titan

Kein Rücktritt vom Rücktritt

"Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich drauf bin. Ich verlasse mich auf meine Erfahrung und hoffe, dass ich 75 Minuten, die ich spielen werde, überlebe", so Kahn, der vor dem Anpfiff zum Ehrenspielführer des FC Bayern ernannt wird

Einen Rücktritt vom Rücktritt schloss Kahn kategorisch aus: "Es gab einige Angebote, aber das ist nicht im Ansatz eine Überlegung wert. Man muss den richtigen Zeitpunkt finden, aufzuhören. Es würde überhaupt keinen Sinn ergeben, jetzt noch einmal die kurzen Hosen anzuziehen."

Von den veränderten Begebenheiten an der Säbener Straße ist Kahn begeistert. "Hier wurde eine unglaubliche Infrastruktur geschaffen. Um Erfolg zu haben, braucht man ein optimales Umfeld. Uns das ist beim FC Bayern vorhanden."

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Torsten Frings hat noch Vertrag bis 2018

Frings: Trotz England-Offerten in Liga 2?

Omar Mascarell steht im Fokus des vom FC Bayern und FC Barcelona

Medien: Bayern und Barca an Eintracht-Talent dran

Markus Gisdol spricht über seine Verlängerung beim Hamburger SV

Gisdol: Genervt vom "schlafenden Riesen"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.