War Ümit vorgewarnt?

Von SPOX
Montag, 22.09.2008 | 12:10 Uhr
Özat, Ümit, Köln, Bundesliga
© DPA
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Es war der Schock der Saison: Im Spiel des 1. FC Köln beim Karlsruher SC kollabierte Kölns Kapitän Ümit Özat in Folge einer Herzmuskelentzündung. Wie sich jetzt herausstellte, gab es offenbar schon im Frühjahr die ersten Warnsignale.

In der morgen erscheinenden Ausgabe des "Spiegel" erklärt der Türke, im Frühjahr trotz einer fiebrigen Erkältung normal am Mannschaftstraining teilgenommen zu haben.

Zudem verriet er, dass Teamarzt Jürgen Böhle bereits im Rahmen des obligatorischen Checks vor Saisonstart Herzrhythmusstörungen diagnostiziert habe.

Eine anschließende Untersuchung eines Herzspezialisten gab dann jedoch Entwarnung. Ümit sollte sich lediglich einer Zahnbehandlung unterziehen.

"Die Situation ist beschrieben. Wenn Ümit das so gesagt hat, ist das nicht falsch", bestätigte Böhle die neuen Fakten gegenüber dem "Express".

"Nur eine Vermutung"

Dass die verschleppte Grippe tatsächlich der Auslöser für Ümits Herzprobleme gewesen ist, bleibt fraglich. Fest steht aber, dass es erste Warnsignale gab.

Für Ümit sei es aber "nur eine Vermutung, dass die Herzmuskelentzündung mit der Grippe zu tun haben könnte." Außerdem gehe es ihm nicht darum, einen Schuldigen zu finden.

Auch Manager Michael Meier wies etwaige Vorwürfe zurück. "Es wird kein Spieler des 1. FC Köln gezwungen, trotz eine Krankheitsbildes - wenn es das denn geben sollte - Fußball zu spielen und sein Leben aufs Spiel zu setzen."

Neue Erkenntnisse über den Gesundheitszustand des Türken soll nun eine weitere Untersuchung des Herzens in der Medizinischen Hochschule Hannover liefern.

Özat hatte bereits erklärt, im Falle einer Erkrankung des Herzens seine aktive Karriere zu beenden. Meier will indes nicht an den Worst-Case denken. "Ich glaube weiter daran, dass Ümit wieder gesund wird."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung