Noch keine genaue Diagnose bei Özat

"Ist es das Herz, höre ich auf"

Von SPOX
Freitag, 05.09.2008 | 08:55 Uhr
Özat,Ümit, 1. FC Köln, Herz
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Zusammenbruch von Ümit Özat gibt den Ärzten der Kölner Uni-Klinik weiter Rätsel auf. Klar ist bislang nur, dass der türkische Nationalspieler ein sehr großes Herz hat. Sollten die weiteren Diagnosen Schlimmeres zu Tage fördern, schließt der Abwehrspieler des 1. FC Köln ein vorzeitiges Karriereende nicht aus.

"Im Moment werde ich detailliert von A bis Z untersucht. Es kann mir niemand sagen, was ich überhaupt habe und was zum Kollaps geführt hat", sagte Özat (zum Steckbrief) dem türkischen TV-Sender "Kanal 24".

Familie vor Fußball

"Seit Tagen wird mein Herz und Gehirn untersucht", schildert der 31-Jährige seine Behandlung gegenüber der "Deutschen Welle". Neben einer Computertomographie wurden sämtliche Blutwerte überprüft. "Festgestellt hat man nur, was ich vorher schon wusste: Ich habe ein größeres Herz als üblich."

Für den Kollaps des Innenverteidigers gibt es medizinisch noch keine Antwort. "Es mag sein, dass es vielleicht ein Zufall war, ich möchte aber auf jeden Fall zum Fußball zurückkehren. Ich liebe Fußball, aber meine Familie liebe ich noch mehr. Ich darf aber auch nicht vergessen, dass ich mit Fußball meinen Lebensunterhalt bestreite."

Keine überstürzte Operation

Sollte der 31-Jährige in Köln keine Antwort auf seine Fragen bekommen, werde er zu weiteren Untersuchen in die Türkei fliegen. Er werde sich aber keinesfalls gleich auf den OP-Tisch legen, sondern weitere Empfehlungen einholen.

Aber auch den Ernstfall spielt Özat gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur "DHA" schon durch: "Wenn ich wirklich etwas am Herzen haben sollte, werde ich mit Fußball aufhören. Meine Gesundheit und Familie gehen vor."

Zum Kader des 1. FC Köln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung