Mittwoch, 10.09.2008

18 Teams - 18 News

Ribery muss Comeback verschieben

Kaum ging die Bundesliga los, musste sie auch schon wieder pausieren - Länderspielpause. Für alle verletzten Spieler jedoch ein Segen, so blieb mehr Zeit zu  Behandlung und Regeneration. 

bayern, ribery, bundesliga
© Getty

Für einen war die Zeit aber dennoch zu wenig, Bayerns Franck Ribery. Der Franzose muss sein geplantes Comeback gegen Köln verschieben.

"Es geht mir sehr gut. Ich bin sehr froh, dass ich ab heute wieder zusammen mit der Mannschaft auf dem Platz stehe. Das tut mir gut, nachdem ich jetzt fünf, sechs Wochen lang allein mit unseren Physiotherapeuten gearbeitet habe", wird der 25-Jährige auf der Website des Rekordmeisters zitiert.

Auf die Partie in Köln hätte er "natürlich große Lust, aber ich brauche noch ungefähr zwei Wochen, um bei 100 Prozent zu sein", sagt Ribery. Anvisiert hat er dagegen den Champions-League-Auftakt in der kommenden Woche in Bukarest, wo er sich wünscht, dass er "zumindest zum Kader gehören kann."

SPOX fasst vor dem 4. Spieltag (Fr., 20.30 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) zusammen, was während der Länderspielpause bei den Bundesligaklubs passiert ist.

Schalke 04

Länderspielpause? Das interessiert auf Schalke nur die wenigsten. Hier herrscht Derby-Fieber. Umso günstiger, dass die lange Zeit verletzten Neuzugänge Jefferson Farfan und Orlando Engelaar am Freitag wieder ins Training eingestiegen sind. Weniger erfreulich: der Muskelfaserriss von Mathias Schober. Der Ersatz von Manuel Neuer fällt im Derby definitiv aus. Da es für Neuer nach seinem Mittelfußbruch eng wird, könnte Ralf Fährmann gegen den BVB sein Bundesliga-Debüt feiern.

Hamburger SV

Gleich auf 13 Spieler musste Martin Jol verzichten - Ligaspitze! Dafür nutzte der brasilianische Neuzugang Thiago Neves die spielfreie Zeit, um körperliche Defizite aufzuarbeiten. "Er fühlt sich wohl und findet sich immer besser zurecht", so Jol. Einen Einsatz am Samstag gegen Leverkusen schloss der Coach nicht aus.

Borussia Dortmund

Zwei Testspiele, zehn Tore und viel wichtiger: das Comeback von Alexander Frei. Der Schweizer stand beim 7:0 gegen Preußen Münster eine Halbzeit und beim 3:1 gegen Hessen Kassel 90 Minuten auf dem Platz. Frei musste nach seinem Innenbandriss im Knie rund zwei Monate pausieren und könnte nun im Derby sein Comeback feiern. Kein schlechter Zeitpunkt, immerhin versaute Frei den Schalkern 2007 die Meisterschaft...

Bayer Leverkusen

Positive Nachrichten gab's von Rene Adler. Der Nationaltorhüter hat seine Schulterverletzung überstanden und ist wieder ins Training eingestiegen. Wenn alles glatt läuft, könnte er sogar schon am Samstag gegen Hamburg zwischen den Pfosten stehen. Beim Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden stand die Nummer drei Erik Domaschke im Tor - Bayer verlor mit 1:2.

VfB Stuttgart

Yildiray Bastürk zog sich vergangenen Donnerstag einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fällt voraussichtlich gegen Hoffenheim aus. Verzichten muss Armin Veh auch auf Pavel Pardo. Der Mexikaner erlitt beim WM-Qualifikationsspiel gegen Jamaika einen Innenbandanriss im rechten Knie und fällt zwei bis drei Wochen aus. Mit einer besseren B-Elf gewann der VfB ein Testspiel gegen den Landesligisten TSG Bretzfeld-Rappach mit 11:0.

TSG 1899 Hoffenheim

Ralf Rangnick sorgte mal wieder für Abwechslung und schickte seine Spieler auf die Planche. Die Hoffenheimer bestritten am Montag im Olympia-Stützpunkt Tauberbischofsheim ein zweistündiges Fechttraining. "Es tut uns gut, wenn wir uns aus anderen Sportarten Anregungen holen", erklärte Rangnick. "Wenn du immer nur dasselbe machst, ist die Gefahr groß, dass man bald im eigenen Saft kocht." Im Fußball reichte es am Freitag nur zu einem 3:3 beim FC Ingolstadt.

Bayern München

Lukas Podolski und Miroslav Klose sind bei der Nationalmannschaft, dennoch sind sie and er Säbener Straße das beherrschende Thema. Ständige Wechselgerüchte um Podolski und das Formtief von Klose sind omnipräsent.

VfL Wolfsburg

Von Michael Ballack kennen wir die Wade der Nation. Bei Ashkan Dejagah ist die Tragweite etwas geringer, aber politisch brisanter. Denn der Wolfsburger - gebürtiger Iraner - verpasst durch seine Wadenverletzung das U-21-Länderspiel gegen Israel. Im Hinspiel fehlte er aus "persönlichen Gründen". DFB-Boss Dr. Theo Zwanziger lud Dejagah daraufhin zur Anhörung vor - begnadigte ihn unter einer Bedingung: Beim Rückspiel muss er dabei sein. Eine Wadenzerrung verhindert dies und daran besteht sportmedizinisch kein Zweifel. Übrigens: auch sein Einsatz in seiner Heimatstadt Berlin ist dadurch gefährdet.

1. FC Köln

Das wichtigste für den FC: die Gesundheit von Ümit Özat. Der Türke war im Spiel beim KSC kollabiert und musste wiederbelebt werden. Die Diagnose: Herzmuskel-Entzündung. Auch wenn es schwer fällt, muss sich Köln um einen Ersatz für Ümit Gedanken machen. Deshalb hat Trainer Christoph Daum am Montag Kevin McKenna einfliegen lassen. Der Kanadier war mit der Nationalmannschaft unterwegs und hätte am Mittwoch gegen Mexiko spielen sollen. Ein Testspiel gegen den FV Engers gewann der FC mit 9:0.

Hertha BSC Berlin

Hertha-Urgestein Christian Fiedler ist nur vier Wochen nach seinem Kreuzbandriss schon wieder ohne Krücken unterwegs und in die Reha eingestiegen.

Borussia Mönchengladbach

Roberto Colautti zog sich in der WM-Quali mit Israel gegen die Schweiz eine Verdrehung des linken Knies mit Kapsel-Band-Dehnung zu, er fällt gegen Hannover aus. Dagegen könnte Oliver Neuville sein Startelf-Comeback geben. Der 35-Jährige kam im Test gegen den SC Charleroi (2:2) über 90 Minuten zum Einsatz und erzielte einen Treffer.

Karlsruher SC

Die Badener verloren ein Testspiel gegen Kaiserslautern mit 1:4. Schlüsse konnte Trainer Ede Becker daraus allerdings nicht ziehen, denn neben den Nationalspielern musste er verletzungsbedingt auf sechs weitere Spieler verzichten. Für das Bundesligaspiel am Freitag gegen Frankfurt ist Michael Mutzel fraglich, er leidet an einer Reizung in der Kniekehle. Ausfallen wird definitiv Godfried Aduobe. Der Ghanaer erlitt eine Innenbanddehnung im linken Knie.

Werder Bremen

Drei Spiele, zwei Punkte. Von Panik ist bei Werder jedoch keine Spur. Gegen Cottbus kann Thomas Schaaf wohl trotz Nasenbeinbruchs auf Torsten Frings zurückgreifen. Vor seiner Rückkehr steht Per Mertesacker. Der Nationalspieler musste zuletzt wegen einer Meniskusoperation pausieren und stieg am Montag ins Mannschaftstraining ein.

Arminia Bielefeld

Nach dem Kreuzbandriss von Rowen Fernandez hat die Arminia den vertragslosen Alexander Bade verpflichtet. Der feierte im Test gegen den SC Verl (0:0) ein starkes Debüt. Von Trainer Michael Frontzeck gab es dafür einen Rüffel für die zweite Garde: "In solchen Tests sollten sich die Spieler anbieten, die hinten dran sich. Heute hat sich keiner aufgedrängt. Gott sei Dank hat Bade zweimal toll reagiert, eine Niederlage hätte mir noch gefehlt."

Eintracht Frankfurt

Beim 6:1 gegen Neu-Isenburg feierte Alexander Meier nach seinem Muskelfaserriss sein Comeback und auch der Brasilianer Caio zeigte sich deutlich formverbessert. Beide kommen für das Spiel gegen Karlsruhe in Frage. Dagegen hat sich Alexander Krük am Dienstag einer Operation am rechten Fuß unterzogen.

VfL Bochum

Der VfL feierte am Donnerstag seinen ersten Saisonsieg - 2:1 gegen De Graafschap. Weder in der Bundesliga noch in den Vorbereitungsspielen war das dem Team von Marcel Koller gelungen.

Energie Cottbus

Eigentlich ging es in Cottbus immer ruhig zu, die Truppe lebte vom Zusammenhalt. Vergangene Woche krachte es in der Lausitz allerdings gewaltig. Gerhard Tremmel und Timo Rost fetzten sich öffentlich. Mittlerweile haben sich die Wogen wieder geglättet. Ein Testspiel gegen den Senftenberger FC gewann Energie 15:0 .

Hannover 96

96 ist nach drei Spieltagen Letzter. Das hätte vor der Saison niemand gedacht, dennoch bewahrt man in Niedersachsen Ruhe. Eine Trainerdiskussion wollen sie nicht zulassen. Zwei Siege in Testspielen sollen für Selbstvertrauen sorgen: 19:1 gegen Hänigsen und 8:0 gegen Arminia Hannover. Bei letzterem agierte der in Stuttgart noch aus dem Kader gestrichene Valerien Ismael im defensiven Mittelfeld. Laut Trainer Dieter Hecking auch eine Alternative für die Bundesliga. Gegen Gladbach wird auch Hanno Balitsch wieder zum Kader gehören. Der Mittelfeldspieler hat seine Knieprobleme überwunden.

Der 4. Spieltag der Bundesliga in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.