Im November 2009 ist Schluss

Hoeneß-Nachfolger schon an Weihnachten?

Von SPOX
Montag, 22.09.2008 | 12:12 Uhr
Hoeneß
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Behält der FC Bayern München seinen Rhythmus bei, dann wird Uli Hoeneß eine vergleichbar hohe Heimpleite wie die des Rekordmeisters gegen Werder Bremen als Manager der Münchner nicht mehr erleben.

Über zwölf Jahre ist es nämlich her, dass die Bayern eine Partie vor heimischem Publikum mit drei Toren Differenz verloren. Und dauert es bis zur nächsten derartigen Klatsche ebenfalls so lange, wird Hoeneß nicht mehr FCB-Manager sein, so viel steht fest.

Alles zu Bayerns historischen 2:5-Debakel gegen Bremen

Klar ist nun offenbar auch, wann sich der 56-Jährige von seinem Posten zurückzieht und die Verantwortung weiter gibt.

"Uli Hoeneß wird im November 2009 Franz Beckenbauers Nachfolger als Präsident", so der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. Das habe der Aufsichtsrat kürzlich "noch einmal klar bestätigt".

Klinsmann versucht's vergeblich

Und auch Hoeneß selbst betonte, "nicht weitermachen" zu wollen, obwohl Trainer Jürgen Klinsmann zuletzt noch versucht hatte, ihn umzustimmen. Doch wenn sich Hoeneß im Herbst nächsten Jahres tatsächlich zurückzieht, wer wird dann sein Nachfolger?

Es werde "am Anfang gewiss einige Schwierigkeiten geben", so Rummenigge, "aber es muss auch ohne Uli positiv weitergehen."

Dazu wollen sich die Bayern-Verantwortlichen schon möglichst bald zusammensetzen.

Ein oder zwei Nachfolger

"Um die Weihnachtszeit" solle über die Nachfolge von Hoeneß beratschlagt werden, sagte Rummenigge, der allerdings noch offen lässt, ob zwei Leute den Manager ersetzen sollen oder "ob man einen Mann mit ähnlichen Qualitäten wie Uli findet."

In jedem Fall sehe er es "als Grundvoraussetzung" an, so der Bayern Vorstands-Boss, dass der Hoeneß-Nachfolger mit ihm abgestimmt wird.

Der FC Bayern im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung