Heribert Bruchhagen denkt klassisch

"Gerland traue ich mehr zu als Klinsmann"

Von SPOX
Donnerstag, 04.09.2008 | 15:40 Uhr
Heribert Bruchhagen, Eintracht Frankfurt, Friedhelm Funkel
© Imago
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Live
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Eintracht Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen äußert sich über die neue Generation von Spielern und verrät, warum er von Bayern-Amateurtrainer Hermann Gerland mehr hält als von Jürgen Klinsmann.

Bruchhagen ist am Donnerstag 60 Jahre alt geworden und damit offenbar in einem Alter, in dem man eine früher-war-alles-besser-Mentalität  zu pflegen beginnt.

Getreu diesem Motto geht Bruchhagen mit der heutigen Spielergeneration hart ins Gericht. Er wirft ihr vor, sich nicht mehr auf die elementaren Dinge des Fußballs zu konzentrieren.

"Man hat den Eindruck, als könnten die Profis von heute ohne i-Pod-Knopf im Ohr nicht mehr spielen", so der Eintracht-Chef in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau". Zur Verbesserung der Bundesliga sehnt sich Bruchhagen nach Akteuren, "die sich morgens um sechs den Kicker am Kiosk kaufen. Ich wünsche mir Spieler, die sich ihre Schmerzen auf dem Platz holen und nicht beim Tätowieren".

Unverständnis über Desinteresse

Auch den eigenen Profis macht der Jubilar den Vorwurf, mitunter eine mangelnde Berufsauffassung an den Tag zu legen.

"Es gibt da Dinge, die kann ich nicht verstehen: Wenn zum Beispiel ein Konkurrent von uns am Freitagabend spielt und wir im Hotel sind, dann gibt es da tatsächlich Spieler, die sich das Spiel nicht im Fernsehen angucken. Die interessiert das nicht. Das kann ich nicht verstehen."

Eher Gerland als Klinsmann

Auf Unverständnis stößt bei Bruchhagen zudem, dass sich Bayern-Coach Klinsmann in der Vergangenheit wenig fußballverrückt in Bezug auf Deutschlands höchste Spielklasse zeigte.

"Ich kann nicht verstehen, dass ein Trainer wie Jürgen Klinsmann in Amerika lebend drei Jahre völlig auf die Bundesliga verzichten kann", so der 60-jährige.

Er präferiere eher andere Trainertypen: "Da lobe ich mir doch die Gerlands der Welt, die sich ausschließlich mit Fußball beschäftigen. Denen traue ich einfach mehr zu."

Elementare Dinge des Fußballs entscheidend

Von einer zu starken Fokussierung auf Innovationen rund um den Fußball, als deren Vorreiter sich Klinsmann etabliert hat, nimmt Bruchhagen Abstand.  "Ich höre immer von Wohlfühlzentren mit Pädagogen, Psychologen, unzähligen Trainern, Buddhas und so weiter. Das hat einen großen Stellenwert bekommen, einen zu großen", spielt er auf den Umschwung, insbesondere beim Deutschen Meister an.

"Entscheidend ist immer noch die individuelle Trainingssteuerung und Technikschulung", ist sich Bruchhagen sicher, und scheint sichtlich erleichtert, dass er den Trainerposten bei der Eintracht mit einem Gerland-Typen besetzt hat.

Klares Bekenntnis zu Funkel

Frohe Kunde also für Frankfurts Trainer Friedhelm Funkel, auf den Bruchhagen nach wie vor große Stücke hält. "Mein Vertrauen in Funkel ist grenzenlos", lässt der Eintracht-Boss verlauten. Allerdings schätzt er gleichzeitig die Halbwertszeit des Trainerjobs realistisch ein.

"Jeder Trainer, selbst der größte, wird irgendwann mal von einem Verein entbunden. Weil sich gewisse Dinge abgenutzt und verbraucht haben. Das muss man dann zum jeweiligen Zeitpunkt auch erkennen. Aber diesen Zeitpunkt sehe ich noch lange nicht als gegeben."

Alle Daten und Fakten zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung