Bundesliga

Van Bommel sucht psychologische Hilfe

Von SPOX
Samstag, 30.08.2008 | 15:42 Uhr
van bommel, bayern münchen, rote karte
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bayern-Kapitän Mark van Bommel hat auf die heftige Kritik nach seinem Ausraster im Spiel gegen Borussia Dortmund reagiert und nimmt psychologische Hilfe in Anspruch. Er arbeitet eng mit dem Sportpsychologen des FC Bayern München, Philipp Laux zusammen.

"Ich rede mit Philipp über solche Sachen, kann ihm sagen, wie ich mich fühle", sagte van Bommel der "Bild"-Zeitung. "Bisher habe ich immer alles in mich hineingefressen. Da tut ein Ansprechpartner richtig gut. Durch die Gespräche kriege ich ein besseres Gefühl."

Hört sich gut an, hört sich aber auch ein bisschen danach an, als sei van Bommel reif für den Sellenklempner. So ist es aber nicht. "Ich lege mich nicht auf die Couch. Wir führen ganz normale Gespräche", stellte der Niederländer klar. "Er hilft mir, dass ich mich als Persönlichkeit auf dem Platz verbessere."

In den letzten zehn Bundesliga-Spielen ist Mark van Bommel drei Mal vom Platz gefolgen. Eine vernichtende Bilanz. Wenn ein Mann wie Laux ihm dabei helfen kann, seine Nerven im Griff zu behalten und dadurch etwas länger am Stück zu spielen, kann das den Bayern nur recht sein.

Hier geht es zum Kader des FC Bayern München

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung