Gehaltsforderung eine Hürde

Pizarro kurz vor Bundesliga-Rückkehr

Von Haruka Gruber
Donnerstag, 14.08.2008 | 21:22 Uhr
Pizarro
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München/Bremen - Am Telefon gibt sich Klaus Allofs verschlossen.

"Nein, zu Spekulationen sagen wir prinzipiell nichts. Und bitte interpretieren Sie nicht zu viel in diese Äußerung hinein", so der Manager des SV Werder Bremen zu SPOX.

Allofs hält sich demnach zurück. Doch nach Informationen von "Welt online" ist es längst mehr als eine Spekulation: Claudio Pizarro steht kurz vor einer Rückkehr nach Bremen.

Hohe Gehaltsforderung

So sei Allofs in den letzten Tagen zweimal nach London gereist, um mit dem Stürmer des FC Chelsea Verhandlungen zu führen.

Dabei habe der Peruaner sein Interesse bekundet - gleichzeitig jedoch durchblicken lassen, dass ihm ein jährliches Gehalt von rund fünf Millionen Euro vorschwebt.

Definitiv zu viel für Bremen, wie die "Welt" berichtet.

Die Ablöse hingegen wäre für Bremen erschwinglich, Chelsea fordert angeblich nur sieben Millionen Euro für den 29-Jährigen, dem letzte Saison in der Premier League nur zwei Tore gelangen.

100 Bundesliga-Tore

Vor seinem Wechsel auf die Insel im Sommer 2007 erlebte Pizarro in der Bundesliga seine erfolgreichste Zeit.

Zwischen 1999 und 2001 erzielte er für Bremen 29 Bundesliga-Treffer, danach schnürte er sechs Jahre lang beim FC Bayern die Schuhe (71 Tore).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung