Über 400.000 Tickets bereits weg

Neuer Rekord beim Dauerkartenverkauf

SID
Freitag, 01.08.2008 | 14:14 Uhr
Fußball, Bundesliga, Dauerkarten, Rekord, Borussia Dortmund,
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Düsseldorf - Die Bundesliga hat vor Beginn der neuen Spielzeit eine neue Schallmauer durchbrochen. Mit 406.290 verkauften Dauerkarten brachten die 18 Klubs bereits vor Saisonstart so viele Tickets wie noch nie an den Fan.

Damit wurde die bisherige Höchstzahl aus der vergangenen Spielzeit noch einmal um knapp 30.000 Karten gesteigert. Der Dauerkartenrekord lässt in der 46. Spielzeit auch einen neuen Besucherrekord erwarten.

"Die Saison verspricht ein echter Zuschauermagnet zu werden", sagte DFL-Geschäftsführer Tom Bender. Die meisten Vereine mussten den Dauerkartenverkauf vorzeitig stoppen, um auch anderen Interessenten noch den Ticket-Kauf zu ermöglichen.

BVB und S04 Topseller

Spitzenreiter sind wie im Vorjahr die Revierklubs Borussia Dortmund (47.000) und Schalke 04 (43.190), die beide mit neuen Trainern und großen Erwartungen in die Saison starten.

Auch der FC Bayern München, der bei 37.000 verkauften Tickets den Verkauf stoppte, und der Hamburger SV (34.600) haben bei den Fans ein großes Interesse ausgelöst.

Fans der Aufsteiger sorgen für Rekord

Der Hauptgrund für den Rekord ist die Rückkehr der beiden Traditionsklubs Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln, die mit ihren riesigen Fangemeinden gleich in die obere Hälfte der Verkaufstabelle gesprungen sind.

Und auch Neuling 1899 Hoffenheim setzte mit 13.300 verkauften Tickets mehr ab als die Absteiger MSV Duisburg und Hansa Rostock vor der vergangenen Saison.

Insgesamt verkauften die drei Absteiger im Vorjahr 40.000 Dauerkarten vor dem Start, die drei Aufsteiger in dieser Saison knapp 65.000.

"Wir waren schon in der vergangenen Saison sehr gut ausgelastet, viele Kunden und Partner sind uns in der 2. Liga treu geblieben, und natürlich ist das Interesse an unseren Logen und Businessangeboten nach dem Aufstieg noch gestiegen", sagte Mönchengladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die 42 Logen und 1758 Business- Seats waren im Borussia-Park schnell vergriffen, Tageskarten gibt es für diese Bereiche im Gladbacher Stadion nicht mehr.

Cottbus steigert Verkauf

Auch die Tatsache, dass Hoffenheim und Bayer Leverkusen im Laufe der Saison in zwei verschiedenen Stadien spielen, hat die Fans nicht verprellt. Bayer brachte nur 1000 Dauerkarten weniger an den Mann als im Vorjahr, kann in der Rückrunde wegen der Umbauarbeiten an der BayArena in der Düsseldorfer LTU arena aber über 50.000 Fans unterbringen.

Auch Hoffenheim tritt in der Rückrunde in einem größeren Stadion an: Bis zur Fertigstellung der neuen Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim spielt der Neuling im etwas kleineren Mannheimer Carl-Benz-Stadion.

Traditionell auf den "Abstiegsplätzen" landeten auch vor dieser Saison wieder der VfL Bochum mit bislang 7500 verkauften Tickets und FC Energie Cottbus mit 6500. Damit haben sich die Lausitzer immerhin schon um 1500 Dauerkarten verbessert.

Die Bundesligaklubs im Ranking (sortiert nach verkauften Karten):

 Saison 08/09  Saison 07/08
 1. Borussia Dortmund 47.000 50.000
 2. FC Schalke 04 43.190 43.190
 3. FC Bayern München 37.200 37.000
 4. Hamburger SV 34.60032.700 
 5. Borussia Mönchengladbach 26.000 2. Liga
     Eintracht Frankfurt 26.000 25.000
 7. Werder Bremen 25.00025.000 
     1. FC Köln 25.000 2. Liga
     VfB Stuttgart 25.000 25.000
 10. Karlsruher SC 18.000 18.000
 11. Hannover 96 17.500 15.300
 12. VfL Wolfsburg 15.000 12.500
        Bayer Leverkusen 15.000 16.000
 14. 1899 Hoffenheim 13.300 2. Liga
 15. Hertha BSC 12.500 16.500
 16. Arminia Bielefeld 12.000 11.500
 17. VfL Bochum 7.500 8.322
 18. Energie Cottbus 6.500 5.000
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung