Freitag, 22.08.2008

Aufsteiger unter Druck

BVB will Bayern ärgern

Düsseldorf - Spitzenspiel in Bremen, brisantes Aufsteiger-Duell in Mannheim und ein weiterer schwerer Prüfstein für den FC Bayern: Schon am 2. Spieltag der neuen Bundesligasaison müssen vor allem die Favoriten Farbe bekennen.

Fußball, Bundesliga, Klinsmann, Klopp
© dpa

Rekordmeister Bayern München und Neu-Trainer Jürgen Klinsmann stehen nach dem holprigen Auftakt-2:2 gegen den Hamburger SV bei Borussia Dortmund vor der nächsten Bewährungsprobe (Sa., 15:30 Uhr imSPOX-Ticker).

Toni zurück im Team

Dabei ruhen die Hoffnungen des Titelverteidigers auf dem Comeback von Torjäger Luca Toni. "Wir gehen mit der Denkweise nach Dortmund, dass wir danach vier Punkte auf dem Konto haben", sagte Klinsmann selbstbewusst. Beim inoffiziellen Supercup vor einem Monat behielt der BVB mit 2:1 die Oberhand.

"Letztlich hat die Partie nichts mehr mit dem Supercup-Spiel zu tun. Aber wir wollen es den Bayern erneut so schwer wie möglich machen", sagte BVB-Coach Jürgen Klopp, der erstmals Neuzugang Mohamed Zidan einsetzen kann, aber noch auf Torhüter Roman Weidenfeller verzichten muss.

Der BVB-Keeper soll nach seiner Risswunde im Oberschenkel erst in einer Woche wieder zum Einsatz kommen.

Chance für Pizarro

Im Spiel zwischen dem Tabellen-Zweiten und -Dritten der Vorsaison, Werder Bremen gegen Schalke 04, setzen die Hanseaten auf die Rückkehr ihres früheren Torjägers Claudio Pizarro, der zwischen 1999 und 2001 in 56 Spielen 29 Treffer für Werder erzielte, und vom FC Chelsea aus London wieder an die Weser wechselte.

"Natürlich hat er lange nicht gespielt, dafür hat er aber im Training gute Grundlagen gelegt", befand Trainer Thomas Schaaf.

Mit drei Pflichtspielsiegen im Gepäck und dem Sturm an die Tabellenspitze reisen die Schalker vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation bei Atletico Madrid trotz Personalsorgen mit Zuversicht nach Bremen. "Wir sind gut drauf, so dass es ein interessantes Duell wird", sagte Coach Fred Rutten.

Lehmann will Konstanz zeigen

Auch der VfB Stuttgart möchte bei seiner Heimpremiere gegen Bayer Leverkusen den guten Saisonstart in Mönchengladbach (3:1) bestätigen. Torwart Jens Lehmann freut sich auf seine erste Partie vor heimischem Publikum.

"Die Erwartungshaltung ist natürlich groß, aber das ist auch immer eine Herausforderung zu beweisen, dass ich Spieltag für Spieltag auf einem guten Niveau spielen kann", sagte Lehmann, der am vorigen Wochenende ein gelungenes Bundesliga-Comeback feierte.

Lehmann ins Comunio-Team? Im SPOX-Rating-Tool nachschauen!

Die Leverkusener hingegen stehen unter Punktzwang, um nach dem 2:3-Auftakt gegen den BVB einen Fehlstart zu vermeiden. Neuzugang Michal Kadlec steht seinem Klub noch nicht zur Verfügung.

Aufsteiger-Duell in Mannheim

Die Aufsteiger Borussia Mönchengladbach und 1. FC Köln warten auf dringend benötigte Erfolgserlebnisse. Dabei treffen die Kölner im Duell der Verlierer auf Eintracht Frankfurt, beim Aufeinandertreffen der Neulinge muss Gladbach in Mannheim bei 1899 Hoffenheim antreten.

"Unser Selbstvertrauen hat trotz der ersten Niederlage nicht gelitten", glaubt Borussen-Coach Jos Luhukay vor dem ersten Bundesliga-Spiel im Carl-Benz-Stadion.

In der 2. Liga konnte die Borussia in zwei Spielen gegen Hoffenheim nicht gewinnen. Die Kölner müssen zur Heimpremiere auf den für drei Spiele gesperrten Pierre Wome und den weiter verletzten Stürmer Manasseh Ishiaku verzichten.


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.