Spitze gegen Heldt

Buchwald kritisiert Lehmann-Verpflichtung

Von SPOX
Mittwoch, 20.08.2008 | 16:10 Uhr
Fußball, Bundesliga, VfB Stuttgart, Jens Lehmann, Guido Buchwald
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Jens Lehmann hat gerade sein erstes Bundesligaspiel im Dress des VfB Stuttgart absolviert. Dabei wusste er durchaus zu überzeugen. Guido Buchwald steht der Verpflichtung des Keepers dennoch kritisch gegenüber.

Er ist vor allem von der Personalpolitik des VfB-Managers enttäuscht. "Horst Heldt hatte so viel Zeit, einen anderen Torwart zu suchen - jetzt hat er einen für nur ein Jahr geholt", so Buchwald gegenüber der "Sport Bild".

"Lehmann ist eine reine Übergangslösung"

Buchwald bezeichnet den Lehmann-Transfer als "unglücklich" und kritisiert vor allem die Freiheiten, die man dem 38-Jährigen zugesteht. Zudem sei Lehmann "eine reine Übergangslösung".

Der ehemalige Nationalkeeper hatte sich zusichern lassen, dass er ab und zu Trainingseinheiten ausfallen lassen könne, um seine Familie in München zu besuchen.

"Heutzutage sind im Profi-Bereich solche Ausnahmen nicht mehr möglich. Als Trainer würde ich das nicht durchgehen lassen."

Ersatzkeeper die Verlierer

Lehmann sei zwar ein sehr guter Torwart, würde aber nur die Entwicklung der jungen Nachwuchskeeper Sven Ulreich und Alexander Stolz blockieren.

Buchwald hätte Lehmann nicht verpflichtet: "Ich bin der Meinung, dass man eine andere Lösung hätte finden müssen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung