Personaldecke wird dünner

Auch Demichelis fällt aus

SID
Mittwoch, 06.08.2008 | 17:03 Uhr
Demichelis, Bayern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Vier Tage vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison muss der FC Bayern München eine weitere "Schreckensmeldung" hinnehmen, wie Trainer Jürgen Klinsmann auf der Internetseite des Klubs berichtete.

Abwehrspieler Martin Demichelis fällt wegen einer Unterschenkelverletzung bis auf weiteres aus. Der Argentinier fehlt damit im Pokalspiel am 10. August beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt und beim Bundesligastart am 15. August gegen den Hamburger SV.

Rückkehr ist noch unbekannt

Ob Demichelis zwei, drei oder sogar vier Wochen ausfalle, hänge vom Heilungsprozess ab, sagte Klinsmann, dem immer mehr Spieler ausgehen: "Es wird langsam etwas dünn. Aber das müssen wir schlucken."

Bereits am 7. August soll Demichelis mit seinem Reha-Programm beginnen. "Wir werden alles dafür tun, dass er nicht allzu viel Fitness verliert", sagte der Bayern-Trainer. Demichelis hatte sich die Verletzung beim Franz-Beckenbauer-Cup gegen Inter Mailand (0:1) zugezogen.

Hoffen auf Schweini

Bei seinem Pflichtspieldebüt in Erfurt muss Klinsmann auf insgesamt sieben Profis verzichten. Neben Demichelis stehen auch Ribéry, der nach der Operation des Syndesmosebands frühestens Anfang September einsatzbereit sein wird, der an der Achillessehne operierte Sagnol, Torwart Butt (Muskelverletzung), Borowski (Knieblessur) sowie die für Olympia abgestellten José Ernesto Sosa und Breno nicht zur Verfügung.

Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Weltmeister Toni (Wadenverhärtung) und Bastian Schweinsteiger (Grippe).

"Bei Bastian ist es möglich, dass er am Sonntag spielt. Das hängt von seinen Werten ab", sagte Klinsmann über den Nationalspieler, der am Vorabend beim Franz-Beckenbauer-Cup pausiert hatte.

Schweinsteiger nahm am Mannschaftstraining teil. Auch Nationalspieler Borowski kehrte nach zwölf Tagen Pause ins Training zurück. "Für ihn kommt das Wochenende aber noch zu früh", meinte Klinsmann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung