Dienstag, 05.08.2008

Bundesliga

HSV-Aufsichtsrat lobt Deal mit van der Vaart

Hamburg - Der Aufsichtsrat des Bundesligisten Hamburger SV hat dem Klub-Vorstand für den Millionen-Deal mit Real Madrid um Rafael van der Vaart ein erstklassiges Zeugnis ausgestellt.

Becker, HSV, Hamburg
© Getty

"Das Ganze hat sehr viel Nerven gekostet und wurde von unserem Vorstand hervorragend gemacht", attestierte Aufsichtsratschef Horst Becker dem Gremium um Bernd Hoffmann glänzende Arbeit.

"Wir hätten im nächsten Jahr nur 1,5 Millionen Euro für ihn bekommen. Da war es nicht zu erwarten, dass wir so viel heraushandeln konnten. Es ist optimal gelaufen", sagte Becker.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Auch ohne van der Vaart keine Sorgen

Rund 16 Millionen Euro wird der spanische Meister auf das hanseatische Konto überweisen, wovon allerdings fast zwei Millionen weiter an Ajax Amsterdam fließen werden

Genug Geld für die Norddeutschen, um bis zum Abschluss der Transferperiode Ende August noch die eine oder andere Verstärkung für das Team zu holen.

"Wir haben eine starke Mannschaft. Ich habe keine Bange, dass der HSV in der neuen Saison mit diesem Trainer-Team eine gute Rolle spielen wird", sagte Becker.

"Jetzt haben wir noch einen Monat Zeit, uns zu verstärken. Da ist der Vorstand gefragt, wir werden uns nicht ins operative Geschäft einmischen." Namen von möglichen Kandidaten wie dem russischen Nationalstürmer Roman Pawljutschenko von Spartak Moskau wollte Becker nicht kommentieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Auch der BVB war Opfer eines Anschlags, der die Verantwortlichen "sensibilisiert" hat

BVB gedenkt in Berlin Terroropfer

Bertrand Traore hat eine ganze Reihe europäischer Topklubs auf sich aufmerksam gemacht

Medien: Schalke nimmt Ajax-Stürmer ins Visier

Nico Kovac muss die Frankfurter zunächst für das DFB-Pokalfinale fit machen

Kovac bezweifelt Nutzen der EL-Qualifikation


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.