Testspiele am Dienstag

So wie einst Real Madrid

SID
Dienstag, 12.08.2008 | 23:22 Uhr
Bundesliga, Fussball, Testspiel, Frankfurt, Real Madrid, Bellaid
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Eintracht Frankfurt präsentiert sich vier Tage vor Bundesliga-Start in guter Form. Den Königlichen von Real Madrid trotzte das Funkel-Team ein 1:1-Unentschieden ab. In den anderen Testspielen gab es Siege für Bremen und Bielefeld und einen Dämpfer für Wolfsburg.

Eintracht Frankfurt hat Selbstvertrauen für den Start in die Bundesliga getankt. Die Hessen feierten am Dienstagabend mit dem 1:1 (1:0) gegen das Star-Ensemble des spanischen Meisters Real Madrid einen Achtungserfolg.

In der mit 50.800 Zuschauern ausverkauften Commerzbank-Arena hatte Innenverteidiger Habib Bellaid die Eintracht in Führung gebracht (7.). Für die nach der Pause hoch überlegenen Königlichen von der iberischen Halbinsel war der eingewechselte Robinho (71.) erfolgreich.

Frankfurt und Real ebenbürtig 

Das Team des deutschen Trainer Bernd Schuster zeigte für ihre Antrittsgage von rund einer Million Euro vor allem nach der Pause herausragende Kombinationen mit zahlreichen Torchancen, die der überragende Oka Nikolov in Serie vereitelte. In der Schlussminute vergab Alexander Meier den Siegtreffer für die Frankfurter.

Die Eintracht war dem 31-maligen spanischen Meister ein ebenbürtiger Gegner und verdiente sich die frühe Führung mit Zweikampfstärke und klugem Konterspiel.

Werder Bremen - Esbjerg FB 3:0: Bremen gewann die letzte Probe-Partie vor der Begegnung in Bielefeld mit 3:0 (1:0) gegen den dänischen Erstligisten Esbjerg Stürmer Boubacar Sanogo empfahl sich mit zwei Toren (37. Minute/57.) für weitere Einsätze. Den dritten Treffer erzielte Martin Harnik (58.).

Werder schonte in Esbjerg mehrere Stammspieler. Aus der vermeintlichen Wunschelf für die Partie in Bielefeld liefen nur Clemens Fritz und Sebastian Boenisch von Beginn an auf. Naldo, Sebastian Prödl, Daniel Jensen und Markus Rosenberg wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt, die angeschlagenen Torsten Frings und Aaron Hunt ganz geschont. Trotzdem boten die Bremer eine gute Leistung. Sie waren ihrem harmlosen Gegner spielerisch überlegen.

Verlierer des Tages war Werders Stürmer Hugo Almeida. Er verpasste am Morgen den Abflug der Mannschaft und musste in Bremen ein Straftraining mit Co-Trainer Matthias Hönerbach absolvieren. Sportdirektor Klaus Allofs reagierte verärgert und kündigte eine Geldstrafe für den Portugiesen an.

Arminia Bielefeld - Trabzonspor 1:0: Auch Bielefeld tankte Selbstvertrauen. Vier Tage vor dem Saisonauftakt in der Fußball-Bundesliga gegen Werder Bremen ist Arminia Bielefeld ein 1:0 (0:0)-Erfolg im Testspiel über den türkischen Erstligisten Trabzonspor gelungen.

Vor 2800 Zuschauern in Herford erzielte Thilo Versick in der 83. Minute den Siegtreffer für die Ostwestfalen. Das Match, in dem Arminia-Trainer Michael Frontzeck seine Stammspieler schonte, musste wegen starken Regens im ersten Durchgang für 20 Minuten unterbrochen werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung