Mittwoch, 20.08.2008

Bundesliga

DFB sperrt Wome für drei Spiele

Frankfurt/Main - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Pierre Wome vom 1. FC Köln wegen einer Tätlichkeit für drei Spiele gesperrt.

pierre wome, köln, fußball, bundesliga
© Getty

Das Gremium kam nach Auswertung der Fernsehbilder vom Duell der Kölner gegen den VfL Wolfsburg am 16. August zu der Einschätzung, dass Wome seinem Gegenspieler Ashkan Dejagah in der 84. Minute bewusst den Ellbogen gegen den Hinterkopf gerammt hatte.

Schiedsrichter Felix Brych hatte gegenüber dem DFB-Kontrollausschuss erklärt, diesen Vorgang nicht gesehen zu haben, weshalb der Kontrollausschuss nachträglich ermittelte und Anklage erhob.

Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, welches damit rechtskräftig ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Klubs aus China und Russland sollen an Pierre-Michel Lasogga interessiert sein

Pierre-Michel Lasogga nach China oder Russland?

Der Abgang von Haris Seferovic nach Portugal ist offenbar beschlossene Sache

Medien: Seferovic-Wechsel zu Benfica perfekt

Der Videobeweis wird wohl auch in der Bundesliga bald Alltag

Videobeweis: Simulation erfolgreich


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.