Sonntag, 24.08.2008

Premiere-Stimmen des 2. Spieltags

"Das ist eine Katastrophe"

München - Während Wolfsburg-Coach Felix Magath trotz der Aufholjagd seiner Mannschaft nicht zufrieden war, zeigte sich Kölns Trainer Christoph Daum trotz der verspielten Führung zuversichtlich.

Bochum, Wolfsburg
© Getty

Die Premiere-Stimmen zum 2. Spieltag: 

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg) nach dem 2:2 in Bochum: "Ich ordne das Spiel als Punktverlust ein und nicht als Punktgewinn. Wir haben zu klare Torchancen in der zweiten Halbzeit gehabt, als dass ich jetzt mit dem Unentschieden zufrieden sein könnte." Weiter: "Wir hätten aggressiver verteidigen müssen, da waren wir zu harmlos. VfL Bochum war viel stärker in den Zweikämpfen und hat deswegen in der ersten Halbzeit überlegen gespielt."

Paul Freier (VfL Bochum) über seine Rückkehr in das Bochumer Stadion: "Es war sehr schön, gerade weil ich in der Vorbereitung die Spiele nicht mitmachen durfte. Ich hab mich riesig gefreut, hier im Ruhrstadion vor den Fans zu spielen. Leider war es unglücklich, dass wir das 2:0 abgegeben haben und trotzdem noch 2:2 gespielt haben. Das war schade, denn eigentlich wollten wir den Fans den Sieg schenken."     

Miso Brecko (1. FC Köln): "Dieses Spiel mussten wir ganz klar gewinnen. Wir haben 1:0 über lange Zeit gespielt und es kann nicht sein, dass wir noch das 1:1 bekommen. Das ist eine Katastrophe!"   

Christoph Daum (Trainer 1. FC Köln) nach dem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt: "Wenn ich mich richtig erinnere, haben die Frankfurter eine hervorragende Torsituation herausgespielt. Die haben sie hervorragend erzielt." Weiter über die eigene Leistung: „Wir sind auf einem ganz guten Weg, ich bin zuversichtlich. Und die Mannschaft hat auch über weite Strecken überzeugt."

Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt) nach dem 1:1 in Köln: "Wenn man so ein Spiel abliefert und dann noch einen Punkt holt, dann dürfen wir schon zufrieden sein. Darüber hinaus gibt es nicht wenige Höhepunkte in dem Spiel, mit denen wir zufrieden sein können."

Marvin Matip (1. FC Köln) über den aktuellen Punktestand und die kommenden Spiele der Kölner: "Ich glaube, dass wir gegen Karlsruhe gewinnen. Dann haben wir vier Punkte auf dem Konto und dann sollen die Bayern erstmal kommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Claudio Pizarro und Clemens Fritz könnten auch nächste Siason in Grün-Weiß auflaufen

Baumann: Fritz und Pizarro bei Werder "weiter willkommen"

Nuri Sahin verlängert beim BVB bis 2019

BVB verlängert vorzeitig mit Nuri Sahin

Zlatan Ibrahimovic stand vor Jahren auf dem Zettel von Bayern München

Scout packt aus: FC Bayern wollte Ibrahimovic


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.