Pizarro zurück in Bremen

"Warum soll ich nicht länger bleiben?"

Von SPOX
Mittwoch, 20.08.2008 | 16:39 Uhr
Bundesliga, Werder Bremen, Claudio Pizarro
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

München - Kaum da, schon ein Spitzenspiel vor der Brust. Claudio Pizarro, den Werder Bremen vom FC Chelsea für ein Jahr auslieh, darf sich am Samstag gleich gegen den FC Schalke 04 (15.30 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) beweisen.

Und der Peruaner weiß auch schon, unter welcher Prämisse diese Partie steht: "Um Meister zu werden, ist es ganz wichtig, dass wir unsere Heimspiele gewinnen", erklärt er im Interview mit "Sport Bild".

Der 29-Jährige wechselt mit großen Ambitionen zurück an die Weser, wo er bereits zwischen 1999 und 2001 unter Vertrag stand. "Ich bin nun gekommen, um mit Bremen Titel zu gewinnen und Erfolg in der Champions League zu haben. Das Viertelfinale muss unser Ziel sein", gibt er zu Protokoll.

HSV und Hertha waren dran

Pizarro ist nach dem für ihn enttäuschend verlaufenen Jahr in London wieder heiß und freut sich, ein wichtiger Baustein des Bremer Offensivfeuerwerks zu werden.

"Das war auch ein Grund, warum ich mich für Werder entschieden habe. Ich werde von der offensiven Spielweise profitieren", gibt der Weltpokalsieger von 2001 zu.

Auch der HSV und die Hertha waren an Pizarro dran, doch "ich wollte entweder in London bleiben oder bei einem Verein spielen, der wie Bremen in der Champions League dabei ist". Damit kann man an Elbe und Spree nicht dienen.

Längeres Engagement möglich

Stattdessen also Bremen, das er auf Augenhöhe mit dem FC Bayern sieht. Gelingt es Werder und Pizarro, ähnlich erfolgreich wie die Münchener letzte Saison zu werden, schließt er einen Verbleib beim SVW nicht aus.

"Wenn es gut für mich läuft, warum soll ich dann nicht länger bleiben? Ich möchte auf keinen Fall ein Wandervogel werden", stellt der Stürmer klar.

In Bremen wird man diese Worte mit Wohlwollen aufnehmen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung