BVB-Großaufgebot spielt unentschieden

SID
Donnerstag, 10.07.2008 | 20:21 Uhr
bundesliga, dortmund, federico
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Grenchen/Schweiz - Borussia Dortmund kam im ersten Testspiel über 90 Minuten am Donnerstagabend zu einem 2:2 (2:1) beim Schweizer Erstligisten FC Luzern.

Vor 6000 Zuschauern in Grenchen erzielten Giovanni Federico (26.) und Florian Kringe (28.) die Treffer für die Dortmunder, die am vergangenen Wochenende an einem Kurzturnier in Wattenscheid teilgenommen hatten.

Wechselwilliger Klopp

Jacopo Ravasi brachte den FCL bereits in der ersten Spielminute in Führung. Nach dem Dortmunder Doppelschlag war es David Chiumiento, der in der 67. Minute den Ausgleich erzielte.

Der neue BVB-Trainer Jürgen Klopp wechselte zur Pause sieben Spieler aus und setzte in der gesamten Spielzeit ganze 21 Spieler ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung