Wechsel in letzter Sekunde geplatzt

Jentzsch geht nicht in die Türkei

SID
Mittwoch, 02.07.2008 | 12:15 Uhr
Bundesliga, Fussball, Wolfsburg, Jentzsch
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Wolfsburg - Der geplante Wechsel des Torhüters Simon Jentzsch vom VfL Wolfsburg zu Antalyaspor ist geplatzt. Nach Angaben des Jentzsch-Beraters hat der türkische Erstligist in letzter Sekunde seine Zusage für einen Einjahresvertrag auf Leihbasis nicht erfüllt.

Der von VfL-Trainer Felix Magath beim Bundesligaklub ausgemusterte Profi war bereits nach Antalya geflogen und hatte sich dort nach einer Wohnung umgesehen.

Der 32 Jahre alte Jentzsch will nun zunächst wieder mit der zweiten VfL-Mannschaft trainieren. Zuvor hatten sich aus unterschiedlichen Gründen auch die angedachten Wechsel zu Trabzonspor und Rapid Wien zerschlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung