Barzagli: Champions League als Ziel

SID
Donnerstag, 24.07.2008 | 12:21 Uhr
barzagli, wolfsburg, magath
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wolfsburg - Weltmeister Andrea Barzagli will mit dem VfL Wolfsburg hoch hinaus.

Der 27 Jahre alte Italiener hat sich mit dem Werksklub, der im ersten Jahr unter Trainer Felix Magath immerhin in in den UEFA-Cup eingezogen ist, die Champions League als Saisonziel gestellt. 

"Die Meisterschaft ist noch eine Nummer zu groß, da sehe ich Bayern, Bremen und Schalke favorisiert. Wir wollen aber den fünften Platz aus dem Vorjahr verbessern", sagte Barzagli im "Kicker". Der Abwehrspieler ist nach einer Knieverletzung seit knapp einer Woche bei seinem neuen Verein.

Kein Spaziergang

Als Ziel gibt der Innenverteidiger die Champions League an. Mit einem Spaziergang rechnet Barzagli allerdings nicht. "Es wird ein erbitterter Kampf, aber das muss unser Ziel sein", betonte der italienische Nationalspieler, der im Sommer von US Palermo für geschätzte 14 Millionen Euro aus der Serie A nach Wolfsburg gewechselt ist. Eingewöhnungsprobleme habe er nicht gehabt.

Ist Barzagli der richtige Mann für mein Team? Check das SPOX-Spieler-Rating für Comunio!

Auch die harte Vorbereitung, wie sie Magath durchzuziehen pflegt, stört den Innenverteidiger nicht. "Es ist doch besser, vor der Saison zu leiden, als am Ende keine Kraft mehr zu haben", sagte er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung