Mittwoch, 09.07.2008

Bundesliga

Werder in Europas Klub-Vereinigung

Bremen - Werder Bremen vertritt mit sofortiger Wirkung neben dem FC Bayern München, Schalke 04 und Bayer 04 Leverkusen die deutschen Interessen in der Vereinigung der Europäischen Fußball-Vereine (ECA).

schaaf, werder, europa, uefa
© Getty

Der viermalige deutsche Meister hat mit Wirkung vom 1. Juli den VfB Stuttgart abgelöst. "Das untermauert den gewachsenen Stellenwert, den sich Werder in den vergangenen Jahren kontinuierlich erarbeitet hat", sagte Jürgen L. Born, der Vorsitzende der Geschäftsführung, nach der Rückkehr von der zweitägigen ECA-Generalversammlung aus Nyon.

Die ECA war Ende Januar als Nachfolge-Organisation der G14 gegründet worden. Insgesamt gehören dem neuen Gremium 103 Vereine aus allen 53 Mitgliedsländern der Europäischen Fußball-Union(UEFA) an.

Die Anzahl der Vereine, die jeder Verband entsendet, wird alle zwei Jahre neu festgelegt. Dies geschieht zum Ende einer UEFA-Saison und auf Basis der UEFA-Wertung hinsichtlich ihrer Mitgliedsverbände.

Das könnte Sie auch interessieren
Dieter Hecking und Ralph Hasenhüttl

"Besseres Team": Hecking contra RB-Coach

Neven Subotic und Guido Burgstaller rieben sich in etlichen Zweikämpfen auf

Kölns Modeste gleicht Schalkes Blitztor aus

Carlo Ancelotti bekam jetzt prominente Unterstützer

"Respektlos": Hecking und Hasenhüttl stärken Ancelotti den Rücken


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.