Ausstiegsklausel beim HSV-Star

Van der Vaart kann für 13 Millionen Euro gehen

Von SPOX
Samstag, 26.07.2008 | 10:23 Uhr
fußball, bundesliga, hamburg, van der vaart
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

München - Sechs Millionen Euro bot Real Madrid für Rafael van der Vaart. Für HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer eine Frechheit.

"Ein indiskutables Angebot. Das habe ich Real Madrid auch so gesagt. Daraufhin hat uns Real mitgeteilt, dass sie vom Interesse an Rafael Abstand nehmen", sagte Beiersdorfer.

Ist das Thema damit ad acta gelegt? Beiersdorfer traut dem Braten nicht: "Ich kann mich nicht in Real Madrid hineinversetzen. Dafür werde ich nicht bezahlt." 

Sollten die Königlichen nach wie vor Interesse an van der Vaart haben, müssten sie sieben Millionen Euro drauflegen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung würden die Hamburger ihren niederländischen Spielmacher nämlich für 13 Millionen Euro ziehen lassen.

Van der Vaart zum Dumping-Preis

Der HSV kann aus dem Poker eigentlich nur als Verlierer hervorgehen. Im Sommer 2009 darf van der Vaart für läppische 1,5 Millionen Euro gehen. So steht's im Vertrag des 25-Jährigen.

HSV-Trainer Martin Jol rechnet bis zum Ablauf der Transferfrist am 31. August mit einem Tauziehen um van der Vaart. "Bis dahin kann jeden Tag ein Angebot für ihn reinkommen. Ich kann nur sagen, dass Rafael seine beste Zeit seiner Karriere in Hamburg gehabt hat und ich hoffe, dass er noch ein Jahr bei uns bleibt", so Jol.

Madrid denkt an Villa

Aus Madrid gibt es derweil keine Neuigkeiten im Fall van der Vaart. Oberste Priorität hat nach wie vor Cristiano Ronaldo. Sollte der Deal nicht klappen - wonach es derzeit aussieht - will Real 40 Millionen Euro für EM-Torschützenkönig David Villa investieren.

Der Stürmer des FC Valencia hat sich noch nicht entschieden, wo er in der kommenden Saison spielen will.

"Ich habe keinen Stress. Vielleicht bleibe ich in Valencia, vielleicht spiele ich bei einem anderen Verein in Spanien, vielleicht im Ausland. Nur eins steht fest: ich werde meine Karriere nicht vorzeitig beenden", sagte Villa. 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung