Donnerstag, 03.07.2008

Nach seiner Ernennung zur Nr.1

Rensing denkt an Bayern und nicht an Nationalelf

München - Auch nach seiner Ernennung zur neuen Nummer eins beim FC Bayern München ist für Torhüter Michael Rensing die Nationalmannschaft noch Zukunftsmusik.

© Getty

"Wenn man Stammtorhüter beim FC Bayern ist, dann wird das Thema zwangsläufig kommen. Jetzt konzentriere ich mich aber erst einmal auf den FC Bayern", sagte der 24 Jahre alte Schlussmann des deutschen Rekordmeisters in München.

"Aber natürlich ist es ein Wunschziel, eines Tages auch für Deutschland zu spielen."

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Klinsmann stärkt Rensing den Rücken

"Michael Rensing geht in die Saison als ganz klare Nummer eins", hatte der neue Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann Rensing in der ersten Spielzeit nach der Ära Oliver Kahn ausdrücklich den Rücken gestärkt.

Klinsmann habe ihn schon vor seinem Sommerurlaub darüber informiert, dass er mit ihm als neuem Stammtorhüter plane, betonte Rensing.

Butt zufrieden als Nummer zwei

Bundesliga-Rückkehrer Hans-Jörg Butt hat sich mit der Ersatzbank beim deutschen Rekordmeister bereits angefreundet. "Ich sehe mich als Teamplayer", sagte Butt am Donnerstag. "Ich habe mehr als 300 Bundesliga-Spiele. Ich brauche jetzt nicht mehr meine persönliche Spielstatistik zu erweitern, um glücklich zu werden."

Den Sprung in die Nationalmannschaft traut der Routinier Rensing durchaus zu: "Das kann er sicherlich packen. Aber wichtig ist, dass er sich jetzt auf den FC Bayern konzentriert."

Rensing bestätigt Handy-Verbot

Dabei hilft auch das neue Handy-Verbot. "Wir sollen halt nicht ständig mit einem Handy herumlaufen", erklärte Rensing die Anordnung von Klinsmann und bestätigte damit weitgehend einen Bericht der Münchner "tz".

Zwar sei das Senden einer SMS durchaus erlaubt, betonte der 24- Jährige. Grundsätzlich solle das Mobiltelefon aber während des Aufenthalts auf der Vereinsanlage an der Säbener Straße im Spieler-Spind abgelegt sein. "Wir sollen das Handy-Telefonieren reduzieren."

Das könnte Sie auch interessieren
Ralph Hasenhüttl (r.) kann dem Spielstil von Jürgen Klopp Positives abgewinnen

Ralph Hasenhüttl: "Jürgen Klopps Spielweise hat mich sehr geprägt"

Kai Havertz bekam Sonderurlaub aufgrund der Abitur-Prüfungen

Abi-Prüfungen: Korkut stellt Teenager Havertz drei Tage frei

Baba Anderson wechselte 2012 von Gladbach an die Mainmetropole

Bamba Anderson löst Vertrag bei Eintracht Frankfurt auf


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.