Pardo will Stuttgart verlassen

SID
Montag, 14.07.2008 | 17:50 Uhr
Pardo, Pavel
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Vor einem Jahr war beim VfB Stuttgart die Welt in Ordnung. Die Schwaben gingen als amtierender deutscher Meister voller Elan in die Saison, alles schien wunderbar.

Nun, ein Jahr später, ist beim VfB nicht mehr alles perfekt. Vom Meistertitel ist längst nicht mehr die Rede, am Wochenende muss man sich vielmehr im UI-Cup für höhere internationale Aufgaben empfehlen.

Hinzu kommen ständige Wechselgerüchte. Erst Mario Gomez, zuletzt Fernando Meira, nun Pavel Pardo. Der Mexikaner hat laut "Kicker" zwei konkrete Angebote vorliegen, eines davon von seinem Heimatklub CF America aus Mexiko City, wo er bereits zwischen 1999 und 2006 spielte.

"Ich würde es machen"

Angeblich bieten die Mexikaner dem 31-Jährigen einen äußerst lukrativen Drei-Jahresvertrag. "Wenn ich alleine entscheiden könnte, würde ich es machen", sagt Pardo ganz offen. "Für mich ist das ein tolle Chance, ein unglaublich reizvolles Angebot."

Bleibt Pardo dem VfB erhalten oder soll ich ihn lieber verkaufen? Jetzt überprüfen im SPOX-Spieler-Rating für Online-Manager!

Das Problem an der Sache: Pardo besitzt beim VfB noch einen Vertrag bis 2009 und die Schwaben sind "nicht bereit, ihn abzugeben", so Manager Horst Heldt.

Veh glaubt an Verbleib

Im Fall von Kapitän Meira hat der VfB bereits durchsickern lassen, dass man bereit wäre, den Portugiesen bei entsprechender Ablösesumme, die bei etwa sieben Millionen liegen soll, ziehen zu lassen.

Meira selbst kokettiert seit Wochen mit Angeboten großer Klubs wie Juventus Turin und FC Liverpool, doch Heldt betont, dass in Stuttgart noch keine Angebote eingegangen seien. "Ich habe es satt, jedes Jahr darüber zu reden. Es ist immer das gleiche Spielchen. Ich glaube nicht, dass Fernando wechselt", so Trainer Armin Veh.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung