Dienstag, 15.07.2008

Wölfe-Coach legt nach

Magath erneuert Kritik an VfL-Umfeld

Spiez - Trainer Felix Magath hat seine Kritik am Umfeld des VfL Wolfsburg erneuert. Im Schweizer Trainingslager in Spiez monierte der frühere Nationalspieler die fehlende Unterstützung der Stadt und der Fans für den Bundesligaklub.

Bundesliga, Fussball, Wolfsburg, Magath
© DPA

"Wenn das so weitergeht, wird es nichts mit der Spitze. Im Moment ist Wolfsburg noch nicht bereit für große Erfolge", sagte der Coach des UEFA-Cup-Teilnehmers, der mittelfristig mit dem VfL deutscher Meister werden will.

"Wir sind mit der Mannschaft schneller vorwärts gekommen, als es das Umfeld geschafft hat", fügte er hinzu.

"Ich will Meister werden"

Bereits im Interview mit der "Welt am Sonntag" hatte Magath über fehlende Hilfe geklagt und begründet, warum seine Familie nicht mit nach Wolfsburg zieht, obwohl VW voll und ganz hinter dem VfL steht.

"Aber im Umfeld des Vereins, in der Stadt, ist es offenbar nicht klar geworden, was hier aufgebaut werden soll. Ich will mit Wolfsburg Meister werden, aber wenn ich merke, dass das hier nicht möglich ist, brauche ich nicht meinen Lebensmittelpunkt herzuverlegen und meine Familie aus ihrem gewohnten Münchner Umfeld herauszureißen", so Magath.

Empörung wegen Magath Kritik

Die Aussagen des Trainers und Geschäftsführers sind in Wolfsburg auf großes Unverständnis und zum Teil auf Empörung gestoßen. Oberbürgermeister Rolf Schnellecke wies die Vorwürfe zurück, die Stadt würde den VfL Wolfsburg nicht ausreichend unterstützen.

Er kündigte ein Gespräch mit Magath nach der Rückkehr der Bundesliga- Mannschaft aus dem Trainingslager an.


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.