Donnerstag, 17.07.2008

Bundesliga

Kahns Abschiedsspiel ausverkauft

München - Das Abschiedsspiel von Torhüter Oliver Kahn stößt bei den deutschen Fans auf riesiges Interesse und wird zum Kassenschlager.

EM 2008, Fussball, Deutschland, Kahn
© Getty

Die Partie zwischen dem FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft in der Münchner Allianz Arena ist bereits sieben Wochen vor der Austragung am 2. September ausverkauft. Wie der deutsche Meister vermeldete, sind alle 69.000 Eintrittskarten im Vorverkauf abgesetzt worden.

Die Partie wird auch live im Fernsehen (ZDF) übertragen. Für das ZDF wird der 39 Jahre alte Ex-Nationaltorhüter Kahn ab Herbst als Experte bei Länderspielen der deutschen Mannschaft arbeiten.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ausnahme für Kahn

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte Kahn wegen dessen besonderer Verdienste um den deutschen Fußball und den DFB ein Abschiedsspiel mit Beteiligung der Nationalmannschaft zugesagt.

Derartige Belohnungen für verdiente Nationalspieler waren eigentlich abgeschafft worden, der ehemalige Bundestrainer und einstige DFB-Kapitän Jürgen Klinsmann bekam zum Beispiel kein solches Abschiedsspiel.

86 Mal hat Kahn für Deutschland im Tor gestanden, nach dem 3:1-Sieg im Spiel um Platz 3 bei der Weltmeisterschaft 2006 hatte er seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt.

Beim FC Bayern hatte der langjährige Kapitän seine Karriere Ende Mai nach 557 Bundesligaspielen und dem Gewinn seines achten deutschen Meistertitels sowie dem sechsten DFB-Pokalsieg beendet.

Start in die WM-Quali

Für Bundestrainer Joachim Löw und die Nationalmannschaft bildet Kahns Abschiedsspiel den Aufgalopp für den anschließenden Start in die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika.

Vier Tage nach der Partie in München tritt der Vize-Europameister zunächst am 6. September in Vaduz gegen Liechtenstein an. Am 10. September ist Finnland in Helsinki der zweite Gruppengegner der DFB-Auswahl.

Das könnte Sie auch interessieren
Karl-Heinz Rummenigge sprach über die Pläne für den Sommer

Rummenigge: "Wer­den keine ver­rück­ten Dinge veranstalten"

Florian Klein muss den VfB Stuttgart verlassen

Florian Klein und VfB Stuttgart gehen getrennte Wege

Ralph Hasenhüttl will seinen Kader für die Champions League verstärken

Leipzig: Hasenhüttl stellt Sommer-Transfers in Aussicht


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.