Bundesliga

Hertha wegen Friedrich nicht unter Druck

SID
Dienstag, 22.07.2008 | 15:50 Uhr
hertha, berlin, friedrich
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Berlin - Im Streit um eine mögliche Vertragsverlängerung von Nationalspieler Arne Friedrich bei Hertha BSC sieht Berlins Manager Dieter Hoeneß den Verein nicht im Zugzwang.

"Ich werde nicht auf Arne zugehen. Aber es wäre ganz gut, wenn er bei nächster Gelegenheit sagen würde, was ihn zu seinen Aussagen bewogen hat", sagte Hoeneß.

Der 29-jährige Friedrich, der noch bis zum Sommer 2009 beim Hauptstadtklub unter Vertrag steht, hatte sich darüber beschwert, dass Hertha vier Monate auf ein eigenes Angebot einer Kontrakt-Verlängerung nicht reagiert habe.

"Vieles in Bewegung"

"Das ist definitiv falsch. Ich habe mit ihm selbst während der EM telefoniert und auch seinem Berater mitgeteilt, dass wir andere zeitliche Prioritäten haben", bekräftigte Hoeneß erneut. Friedrich hatte die fehlende Hertha-Reaktion als mangelnde Wertschätzung eingeordnet.

Friedrich ins Team holen? Check das SPOX-Spieler-Rating für Comunio!

Hertha will die Personalien Friedrich und Marko Pantelic, dessen Vertrag ebenfalls am Ende dieser Saison ausläuft, erst angehen, wenn die aktuellen Personalfragen gelöst sind.

Noch sucht der Berliner Klub nach einem Mittelfeldspieler und einem Stürmer. "Es ist vieles in Bewegung", erklärte Hoeneß, ohne konkreter zu werden. Nur bei möglichen Abgängen wurde der Manager deutlicher: Sowohl der Kroate Srdjan Lakic als auch der Nigerianer Solomon Okoronkwo sollen noch abgegeben werden.

Ein vorzeitiger Wechsel von Kapitän Friedrich, an dem Liga-Kontrahent VfB Stuttgart Interesse bekundet haben soll, ist für Hoeneß kein Thema: "Arne hat Vertrag bis 2009. Es hat niemand bei uns angefragt. Nicht einmal einer, der so ähnlich heißt wie Heldt, hat angerufen", sagte der Hertha-Manager in Anspielung auf seinen Stuttgarter Kollegen Horst Heldt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung