Dienstag, 29.07.2008

UEFA-Cup-Quali gegen Otaci

Rückspiel ohne Simunic und Cicero

Berlin - Ohne Josip Simunic und Neuzugang Cicero wird Hertha BSC im Rückspiel der ersten UEFA-Cup-Qualifikationsrunde am Donnerstag bei Nistru Otaci antreten.

simunic, hertha
© Getty

Wie Hertha-Trainer Lucien Favre mitteilte, leidet Simunic unter einem Infekt und darf die Reise nach Moldawien nicht antreten.

Cicero ist erst in der zweiten Runde der Qualifikation spielberechtigt.

Offen ist zudem, ob Gojko Kacar in Chisinau dabei ist, wo nach dem 8:1-Hinspielerfolg das Rückspiel stattfindet. Hertha will den serbischen Mittelfeldspieler für die Olympischen Spiele freigeben, falls der internationale Sportgerichtshof CAS die Vereine zur Abstellung der Spieler unter 23 Jahren verpflichten sollte.

Steve von Bergen und Sofian Chahed waren zuletzt leicht angeschlagen, stehen aber zur Verfügung. Fraglich ist dagegen noch, ob der erkrankte Manager Dieter Hoeneß mit nach Moldawien fliegen kann.

Hoffen auf Chermiti

Favre will nicht den kompletten Kader mit nach Moldawien nehmen, weil die Berliner bereits am Freitag im Rahmen eines Turniers auf Mallorca gegen Newcastle United antreten.

Sollte Hertha BSC bis dahin den Tunesier Armine Chermiti verpflichten, könnte der Angreifer möglicherweise bereits auf der Urlauberinsel zu den Berlinern stoßen. Allerdings liegt bisher noch immer nicht die Freigabe seines bisherigen Clubs Etoile du Sahel vor. Hertha BSC möchte Chermiti bereits seit Monaten unter Vertrag nehmen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.