Mit Verspätung eingetroffen

Farfan absolviert erstes Training auf Schalke

SID
Donnerstag, 03.07.2008 | 12:34 Uhr
Bundesliga, Fussball, Schalke, Rutten, Farfan
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Gelsenkirchen - Mit zweitägiger Verspätung hat Schalkes Neuzugang Jefferson Farfan am Donnerstag das Training beim Bundesligisten aufgenommen.

Der 23 Jahre alte peruanische Stürmer hatte beim offiziellen Trainingsbeginn aus privaten Gründen entschuldigt gefehlt und in Lima sein Flugzeug nach Deutschland verpasst. Die Schalker Verantwortlichen waren aber jederzeit über die Abläufe informiert.

"Ich kenne Farfan als zuverlässigen Spieler. Es hat sich in unserer gemeinsamen Zeit beim PSV Eindhoven nie etwas zuschulden kommen lassen", sagte Trainer Fred Rutten über den zehn Millionen Euro teuren Neuzugang.

Engelaar-Deal fix

Die drei EM-Teilnehmer des FC Schalke 04 - Heiko Westermann, Kevin Kuranyi und Ivan Rakitic - haben noch Urlaub. Der Kroate wird am 15. Juli zurückerwartet, das deutsche Duo soll am 20. Juli das Training aufnehmen. Einen Tag später, am 21. Juli, brechen die Königsblauen ins sechstägige Trainingslager nach Stegersbach in Österreich auf.

Dann soll auch ein weiterer Neuer dabei sein. Nach "kicker"-Informationen ist der Deal mit dem niederländischen Nationalspieler Orlando Engelaar perfekt. Der 28 Jahre alte Mittelfeld-Hüne soll am 15. Juli seine sportmedizinische Untersuchung in Gelsenkirchen absolvieren.

Engelaar hatte bei der Europameisterschaft in allen vier Spielen der Niederländer in der Anfangsformation gestanden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung