Dienstag, 29.07.2008

Bundesliga

Fall Dum: Rostock prüft Klage gegen Leverkusen

Rostock - Der FC Hansa Rostock prüft eine Schadensersatz-Klage gegen Bayer Leverkusen. Das sagte Rostocks Manager Herbert Maronn.

bundesliga, leverkusen, dum
© Getty

Er bestätigte damit einen Bericht der "Ostsee-Zeitung". Hintergrund ist der geplatzte Transfer von Sascha Dum.

Nach Auffassung der Mecklenburger sei mit Leverkusen über einen Wechsel des 22-jährigen Mittelfeldspielers an die Ostseeküste Einigkeit erzielt worden. Der Werksklub bestreitet dies und will Dum nicht ziehen lassen.

"Wir werden die Sache nicht im Sande verlaufen lassen", bekräftige Maronn. Nach seiner Argumentation habe Leverkusen bereits in der vergangenen Saison den Dum-Transfer an Bedingungen geknüpft.

Neuer Vertrag bis 2010

Bayer-Sportmanager Michael Reschke habe Maronn eine E-Mail mit drei Eckpunkten geschickt. Diese habe Hansa mündlich akzeptiert.

Von Leverkusener Seite heißt es, dass mit Rostock keine Einigkeit erzielt wurde. Zudem spiele Dum eine wichtige Rolle im Konzept des neuen Trainers Bruno Labbadia.

Erst vor wenigen Tagen hatte Dum seinen Kontrakt in Leverkusen bis zum Jahr 2010 verlängert.

Bundesliga 1 Sommerpause Werder Bremen Schalke 04 HSV H96 Wolfsburg KSC VfB Gladbach Leverkusen VfL Bochum Cottbus FCB Köln BVB 09 Frankfurt Bielefeld BSC Hoffenheim

Das könnte Sie auch interessieren
Davie Selke wird RB Leipzig im Sommer wohl verlassen

Baumann bestätigt: Beschäftigen uns mit Selke

Manuel Neuer ist zurück im Training vom FC Bayern München

Neuer wieder im Bayern-Training

Maik Walpurgis hat beim FC Ingolstadt verlängert

Ingolstadt verlängert mit Trainer Walpurgis


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.