Bundesliga

Fall Dum: Rostock prüft Klage gegen Leverkusen

SID
Dienstag, 29.07.2008 | 10:25 Uhr
bundesliga, leverkusen, dum
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Rostock - Der FC Hansa Rostock prüft eine Schadensersatz-Klage gegen Bayer Leverkusen. Das sagte Rostocks Manager Herbert Maronn.

Er bestätigte damit einen Bericht der "Ostsee-Zeitung". Hintergrund ist der geplatzte Transfer von Sascha Dum.

Nach Auffassung der Mecklenburger sei mit Leverkusen über einen Wechsel des 22-jährigen Mittelfeldspielers an die Ostseeküste Einigkeit erzielt worden. Der Werksklub bestreitet dies und will Dum nicht ziehen lassen.

"Wir werden die Sache nicht im Sande verlaufen lassen", bekräftige Maronn. Nach seiner Argumentation habe Leverkusen bereits in der vergangenen Saison den Dum-Transfer an Bedingungen geknüpft.

Neuer Vertrag bis 2010

Bayer-Sportmanager Michael Reschke habe Maronn eine E-Mail mit drei Eckpunkten geschickt. Diese habe Hansa mündlich akzeptiert.

Von Leverkusener Seite heißt es, dass mit Rostock keine Einigkeit erzielt wurde. Zudem spiele Dum eine wichtige Rolle im Konzept des neuen Trainers Bruno Labbadia.

Erst vor wenigen Tagen hatte Dum seinen Kontrakt in Leverkusen bis zum Jahr 2010 verlängert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung