Mittwoch, 02.07.2008

Bundesliga

Kartellamt gegen Ausstrahlung nur im Pay-TV

Hamburg - Das Bundeskartellamt will nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" verhindern, dass TV-Berichte über die Bundesliga künftig großteils nur noch im Bezahlfernsehen zu sehen sein werden.

"Wenn die Bundesliga-Berichterstattung fast ausschließlich ins Bezahlfernsehen verlagert würde, wäre dies sicher nicht angemessen", sagte eine Sprecherin des Kartellamts der "FAZ".

Zugleich signalisierte die Behörde nach langer Prüfung Zustimmung zur zentralen Vermarktung der Fernsehrechte durch die Deutsche Fußball Liga (DFL) und deren neuen Partner Leo Kirch.

"Wir haben der Zentralvermarktung der Bundesliga zugestimmt. Die Art und Weise ist noch zu klären", sagte die Sprecherin weiter. Die Zentralvermarktung sei aber ein Kartell der Bundesliga-Clubs.

Daher müssten die Bundesliga-Spiele weiter in größerem Umfang auch im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein: "Wenn wir ein solches Kartell zulassen, müssen wir darauf achten, dass die Verbraucher an seinen Vorteilen angemessen beteiligt werden", sagte sie. Wegen der wettbewerbsrechtlichen Prüfung durch die Behörde liegt die Auktion für die Bundesliga-TV-Rechte von Mitte 2009 an seit Monaten auf Eis.

Das könnte Sie auch interessieren
Raphael Framberger spielt bereits 12 Jahre für den FCA

FCA: Eigengewächs Framberger unterschreibt bis 2021

Die Fans des 1.FC Köln pilgerten zur Geburtsstätte des Fußballs

1.FC Köln: 400 Fans traten Reise nach Sheffield an

Nils Petersen kommt zumeist von der Bank

Petersen: "Fühle mich nicht als Reservist"


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.