Mittwoch, 02.07.2008

Kritik vom Cottbus-Manager

Heidrich pfeift Kapitän Rost zurück

Cottbus - Manager Steffen Heidrich vom FC Energie Cottbus hat Mannschaftskapitän Timo Rost für dessen öffentliche Kritik an der Transferpolitik des Bundesligisten scharf kritisiert und als Konsequenz eine Aussprache mit dem Mittelfeldspieler angekündigt.

Bundesliga, Fussball, Cottbus, Heidrich
© Getty

"Timo Rost ist unser Kapitän und ein wichtiger Spieler für die Mannschaft. Aber auch er muss sich ganz genau überlegen, was er sagt. Und wenn er sich in der Sommerpause ordentlich informiert hätte, dann hätte er gewusst, wen wir alles schon verpflichtet haben", erklärte Heidrich.

Gleichzeitig ermahnte er Rost, sich auf seine Aufgaben auf dem Rasen zu konzentrieren. "Alles andere soll er denen überlassen, die dafür verantwortlich sind", betonte der Energie-Manager.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Kritik an Personalpolitik

Anlass für die Kritik waren Äußerungen von Rost in der "Berliner Zeitung". "Masse statt Klasse bringt uns nicht weiter. Ich hoffe, der Verein wird noch einiges für Verstärkung tun", wird der Cottbuser Kapitän zitiert.

Trotz dieser Äußerungen und des sommerlichen Wechseltheaters warb Energie-Manager Heidrich aber um grundsätzliche Rückendeckung für den Mittelfeldspieler.

"Ich finde es positiv, dass Timo bei Energie Cottbus geblieben und nicht zum 1. FC Nürnberg gewechselt ist. Er sollte deshalb volle Unterstützung bekommen", sagte er. Trainer Bojan Prasnikar stellte in Aussicht, dass Rost wohl auch in der kommenden Saison die Mannschaft als Kapitän auf den Rasen führen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Luca Waldschmidt erzielte gegen TSV Büsum vier Tore

HSV-Retter Waldschmidt schnürt Viererpack in Büsum

Andries Jonker: Welchen Plan hat er im Sinn, um mit dem VfL Wolfsburg die Liga zu halten?

Vor Relegation gegen Braunschweig: VfL-Coach Jonker beschwört "Geist von De Lutte"

Das Stadion am Böllenfalltor gilt als legendär

Darmstadt: Kein neues Stadion am "Bölle"


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.