Woronin nach Dortmund?

Von SPOX
Mittwoch, 23.07.2008 | 11:49 Uhr
voronin, liverpool
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

 München - Nach nur einem Jahr auf der Insel plant der Ex-Leverkusener Andrij Woronin offenbar die Rückkehr in die Bundesliga.

Das berichten englische Medien. Der Ukrainer konnte sich in seinem ersten Jahr beim FC Liverpool nicht durchsetzen und war hinter Fernando Torres und Dirk Kuyt stets nur Stürmer Nummer drei.

Und selbst wenn er zum Einsatz kam, konnte der 29-Jährige Trainer Rafael Benitez nur selten überzeugen. Beim Testspiel gegen Hertha BSC (0:0) am Dienstag versemmelte der Torjäger zu allem Übel auch noch einen Elfmeter.

Laut "Sport-Bild" wäre ein Wechsel zu Borussia Dortmund vorstellbar. Woronin und der neue BVB-Coach Jürgen Klopp kennen sich noch aus gemeinsamen und erfolgreichen Mainzer Zeiten von 2000 bis 2003.

Lieber Gladbach als Mailand: Unglaublich. Marko Marin hat ein Angebot des AC Mailand abgelehnt - und das schon zum zweiten Mal. Wie die "Sport-Bild" erfuhr, hatten die Rossoneri bereits im Frühjahr in Gladbach angefragt. "Es gab einige Vereine, die mich haben wollten. Auch Mailand war dabei. Das hat mich sehr stolz gemacht. Aber der Zeitpunkt wäre nicht richtig gewesen", sagte der 19-Jährige.

Auch sein Berater Micky Stevic und Gladbachs Sportdirektor Christian Ziege hatten dem Nationalspieler von einem Wechsel nach Italien abgeraten. Wohl auch nicht ganz uneigennützig. Ziege würde Marin gerne über das Jahr 2010 hinaus an die Borussia binden. "Ich bin in Kontakt mit seinem Berater", so der 36-Jährige.

Meira wird Türke: Der Wechsel von Fernando Meira vom VfB Stuttgart zu Galatasaray Istanbul ist perfekt. Der Portugiese soll laut Medienberichten rund fünf Millionen Euro Ablöse gekostet haben. Sein noch bis Juni 2010 laufender Vertrag bei den Schwaben soll schnellstmöglich aufgelöst werden. Meiras Wechselabsichten waren schon länger bekannt. Daher hatte VfB-Trainer Armin Veh den 30-Jährigen als Kapitän abgesetzt.

Kannibale ersetzt Meira: Als Ersatz für Meira haben die Stuttgarter derweil die Verpflichtung von Khalid Boulahrouz vom FC Chelsea perfekt gemacht. Der 26-Jährige, der sich bei den Blues gegen die starke Konkurrenz nicht durchsetzen konnte, unterschrieb einen Vier-Jahres-Vertrag. Über die Modalitäten des Transfers wurden keine Angaben gemacht. Kolportiert wird eine Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro. Trainer Veh freute sich über die Neuverpflichtung: "Über seine Stärken brauche ich nichts zu sagen, die sind bekannt. Ich freue mich, dass er sich für uns entschieden hat."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung