News und Gerüchte

Bayer jagt Brasilianer Renato

Von SPOX
Mittwoch, 09.07.2008 | 12:39 Uhr
Bayer Leverkusen, Renato Augusto
© Imago
Advertisement
Bundesliga
MiJetzt
Alle Highlights der englischen Woche
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

München - Brasilianer sind eigentlich immer in. Bei Bayer Leverkusen war das Interesse an den Edeltechnikern in letzter Zeit allerdings abgekühlt. Jetzt hat Renato Augusto das Feuer wieder entflammt.

Laut "Express" steht der Werksklub kurz vor der Verpflichtung des brasilianischen Mittelfeldspielers. Ausgestattet mit feinster Technik und einem starken Dribbling, gilt der 20-Jährige als aggressiver Leadertyp mit Zug zum Tor. Bereits 2007 überzeugte Renato bei der U-20-WM in Kanada einige europäische Topklubs. Zu einer Verpflichtung kam es aber nicht.

Jetzt also Leverkusen. Bayer ist eine gute Adresse für Brasilianer, immerhin schafften Spieler wie Lucio, Ze Roberto und Emerson den Sprung zu großen Vereinen. Bestätigen wollte Bayer-Chef Wolfgang Holzhäuser das Interesse noch nicht: "Zu aktuellen Wasserstandsmeldungen gebe ich keinen Kommentar ab." Renato soll fünf Millionen Euro kosten.

Hertha bemüht sich um Cicero: Der Hauptstadtklub braucht dringend torgefährliche Spieler. Schlappe 39 Tore erzielte das Team von Lucien Favre letzte Saison. Gerade aus dem Mittelfeld kam reichlich wenig. Die "Berliner Morgenpost" berichtet, dass Manager Dieter Hoeneß und Chefscout Rudi Wojtowicz mit Jorge Valdivia und Cicero Santos genau diesen torgefährlichen Typ Spieler in Brasilien gefunden haben.

Valdivia (24) ist ein exzellenter Techniker, zusätzlich verfügt der Mittelfeldspieler von Palmeiras Sao Paulo über einen dynamischen Antritt. Cicero (23), den Trainer Lucien Favre und Michael Preetz bereits beobachtet haben, ist einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler Brasiliens. In 84 Spielen für Fluminense markierte er 20 Treffer. Valdivias Ablöse wird auf sechs bis sieben Millionen Euro geschätzt, Cicero würde wohl etwas billiger sein.

Das SPOX-Spieler-Rating für Online-Manager: Wen hole ich in mein Team?

Edinho zum FC: Edimo Ferreira Campos, kurz Edinho, seines Zeichens Abräumer im defensiven Mittelfeld, steht  laut "Bild" beim 1. FC Köln ganz weit oben auf der Liste. Der 25-Jährige ist ein typischer Sechser. Kostenpunkt: rund vier Millionen Euro.

Klasnic verlässt die Bundesliga: Ivan Klasnic hat einen Vorvertrag beim französischen Erstligisten FC Nantes unterschrieben, am Freitag soll er einen Vierjahreskontrakt unterzeichnen. "Ivan Klasnic wählt den FC Nantes", schrieb der Aufsteiger auf seiner Vereinsseite. Der kroatische Nationalspieler wechselt ablösefrei.

Olic und Atouba bleiben: "Ich bleibe in Hamburg. Ich habe keine Lust, schon wieder umzuziehen", sagte Ivica Olic dem "Hamburger Abendblatt".

Auch Abwehrspieler Thimothee Atouba will offenbar nicht gehen: "Meine Priorität ist es nicht, zu wechseln. Meine Priorität ist Hamburg. Meine Familie fühlt sich hier gut. Und ich will alles für den Klub geben", erklärte der Abwehrspieler der "Bild".

Ein vorzeitiger Wechsel des Kameruners, der noch bis 2009 Vertrag beim HSV besitzt, könnte bei einem guten Angebot dennoch wahrscheinlich sein. "Es müsste für beide Seiten, für den HSV und mich, gut sein. Dann könnte der Zeitpunkt kommen, zu gehen", so Atouba weiter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung