Bundesliga im SPOX-Check, Teil 3

Ellenlange Einkaufsliste

Von Daniel Börlein
Montag, 07.07.2008 | 23:23 Uhr
Bayern, München, Training, Klinsmann, Kroos
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Am 15. August startet die Bundesliga in ihre 46. Saison. Während sich die kickende Belegschaft in der Vorbereitung in Form bringt, basteln die Sportdirektoren am Kader.

Wie ist der Stand der Dinge? Welche Klubs müssen sich noch verstärken und wer kommt in Frage? SPOX.com gibt einen kompletten Überblick. Heute Teil drei - von Bayern bis Stuttgart.

Bayern München

Wo besteht Bedarf?

Jan Schlaudraff als Stürmer Nr. 4 ist weg, die Ansprüche sind gestiegen und die Champions League wieder auf der Tagesordnung. Also muss ein weiterer Angreifer her. Die Frage: Kommt noch ein Hochkaräter a la Gomez oder einer, der sich ohne Murren auf die Bank setzt?

Ein Mann fürs Mittelfeld ist kein Muss. Wandern aber Bastian Schweinsteiger und/oder Lukas Podolski doch noch ab, braucht Bayern noch einen spielstarken, ballsicheren Mann.

Wer ist im Gespräch?

Alex Hleb und Mario Gomez. Für Hleb hat Arsenal 24 Millionen Euro aufgerufen. Beim Weißrussen fällt die Entscheidung wohl zwischen Barca und Bayern. Bei Gomez geht es darum, was der Stürmer selbst will und ob der VfB von seiner 30-Millionen-Forderung abrückt.

 

Werder Bremen

Wo besteht Bedarf? 

Hinten links. Dusko Tosic, naja. Dazu mit Sebastian Boenisch und Neuzugang Niklas Andersen eher Leute mit Perspektive. Für die Champions League ist das aber zu wenig.

Im Mittelfeld muss ein Ersatz für Tim Borowski her und mindestens noch ein Allrounder, der den verletzungsanfälligen Frank Baumann ersetzen kann. Eine Pflichtnummer: Ein dribbelstarker Top-Stürmer mit Zug zum Tor. Wuchtige Typen hat Bremen mit Markus Rosenberg, Boubacar Sanogo und Hugo Almeida schon genug.

Wer ist im Gespräch?

Für den Sturm war zuletzt Rafael Sobis von Betis Sevilla im Gespräch. Hartnäckig hält sich auch der Name Lukas Podolski, der genau ins Anforderungsprofil passen würde. Als Ersatz für Patrick Owomoyela ist Bernard Mendy von Paris St. Germain ein Kandidat.

 

Schalke 04

Wo besteht Bedarf?

Im Mittelfeld. Einen Kreativkopf sucht man vergeblich. Korrektur, einen Kreativkopf, der auch tatsächlich kreative Momente hat. Rakitic und Grossmüller kommen über Ansätze nicht hinaus, der Rest ist ein Haufen solider Arbeiter.

Im Sturm wird weiter 4-3-3 gespielt. Außenstürmer gäbe es genügend, allein die Konstanz fehlt bei allen. Also: Geben Markt und der eigene Geldbeutel noch etwas her: Zuschlagen!

Wer ist im Gespräch?

Kurzzeitig geisterten mal die Namen Adrian Mutu und Andrei Arschawin durch Gelsenkirchen. Nach Orlando Engelaars Verpflichtung dürfte aber kein weiterer großer Transfer mehr folgen.

 

Hamburger SV

Wo besteht Bedarf?

Geht Rafael van der Vaart, muss ein hochkarätiger Ersatz her, der Tore garantiert.

Einen Knipser braucht der HSV auch im Sturm. Paulo Guerrero ist zuverlässig, bisweilen allerdings unsichtbar, Mohamed Zidan in Hamburg ein Totalausfall und Ivica Olic braucht Martin Jol auf Außen.

 

Wer ist Gespräch?

Angeblich hat sich der HSV bei Lyon nach Mittelfeldspieler Kim Källström erkundigt. Auch Pablo Aimar von Real Saragossa soll ein Kandidat sein. Für die Abwehr denken die Hamburger über eine Verpflichtung des Nigerianers Rabiu Afolabi (FC Sochaux) nach.

 

VfL Wolfsburg

Wo besteht Bedarf?

In der Kaderverkleinerung. Felix Magath hat schon kräftig aufgerüstet, bislang allerdings kaum Spieler abgeben.

Wollen die Wölfe noch weiter oben angreifen, braucht Magath einen weiteren starken Angreifer. Ein schneller, quirliger Mann wäre die perfekte Ergänzung zu Edin Dzeko und Grafite.

 

Wer ist im Gespräch?

Antonio Di Natale bleibt in Udinese, gehandelt wurden für den Angriff daher zuletzt Real Madrids Javier Saviola und Fabio Quagliarella (Udinese Calcio). Für die ohnehin schon gut besetzte Spielmacher-Position flirtet Magath angeblich mal wieder mit Lincoln.

 

VfB Stuttgart

Wo besteht Bedarf?

"Wir benötigen noch einen vierten Innenverteidiger und einen Mittelfeldspieler", sagt Trainer Armin Veh. Der Mann fürs Mittelfeld sollte nach Möglichkeit ein Allrounder sein, der auf den Halbpositionen der Raute oder zentral vor der Abwehr spielen kann.

Geht Gomez doch noch, muss auch im Sturm nachgebessert werden.

 

Wer ist im Gespräch?

Die Ausleihe von Kevin-Prince Boateng (Tottenham) scheint fix. Mit Ari Nyman vom FC Thun wird derzeit ein weiterer Mittelfeldspieler getestet, der auch in der Innenverteidigung spielen kann. Auch im Gespräch: Karim Ziani, Spielmacher von Olympique Marseille. Für den Sturm liebäugelt Veh weiterhin mit Nürnbergs Robert Vittek.

Hier geht's zum ersten Teil - von Dortmund bis Hoffenheim

Hier geht's zum zweiten Teil - von Leverkusen bis Bochum

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung