Bundesliga im SPOX-Check, Teil 1

Ein Brasilianer aus Vaduz

Von Daniel Börlein / Andreas Lehner
Freitag, 04.07.2008 | 11:55 Uhr
fussball, bundesliga, dortmund, klopp
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Am 15. August startet die Bundesliga in ihre 46. Saison. Außer dem Hamburger SV, der erst am 7. Juli ins Training einsteigt, arbeiten die Bundesligisten derzeit an der körperlichen Fitness. 

Die Sportdirektoren basteln weiter am Kader. Wie ist der Stand der Dinge? Welche Klubs müssen sich noch verstärken und wer kommt in Frage? SPOX.com gibt einen kompletten Überblick. Heute Teil 1 - von Dortmund bis Hoffenheim. Teil 2 und 3 folgen in Kürze.

Borussia Dortmund

Wo besteht Bedarf?

Ein Allrounder fürs Mittelfeld wird gesucht, einer wie Florian Kringe, nur schneller.

Mehr Tempo könnten auch die offensiven Außenbahnen vertragen. Delron Buckley und Jakub Blaszczykowski - das war letzte Saison nichts.

 

Wer ist im Gespräch?

Kevin-Prince Boateng und Ivan Saenko sind wohl keine Kandidaten mehr, der Brasilianer Gaspar vom FC Vaduz angeblich schon. "Wir werden natürlich Augen und Ohren weiter offen halten", so Sportdirektor Zorc. Es wird sich wohl noch etwas tun.

 

Energie Cottbus

Wo besteht Bedarf?

In der Offensive.

Fleißige Arbeiter gibt's genug, schlaue Vorbereiter und eiskalte Vollstrecker zu wenige. Aus dem Mittelfeld erzeugt nur Ervin Skela Torgefahr, ganz vorne könnte ein schneller Mann häufiger für Entlastung sorgen. Ganz wichtig: Auf den offensiven Außenbahnen muss noch etwas getan werden.

Wer ist im Gespräch?

Das Rumänen-Duo. Cottbus führte Verhandlungen über eine Rückholaktion von Vlad Munteanu und Sergiu Radu. Energies großes Problem, wie eigentlich immer: Wer soll die bezahlen? Ein weiterer Kandidat ist Rene Schnitzler vom FC St. Pauli. Der Stürmer trainiert zurzeit zur Probe in der Lausitz.

 

Arminia Bielefeld

Wo besteht Bedarf?

In Abwehr, Mittelfeld und Sturm. Mindestens.

Beide Außenverteidigerpositionen sind unterbesetzt. Im Mittelfeld fehlt ein Ideengeber und vorne ein Stürmer wie Sibusiso Zuma, der die Arminia verlassen hat. Zudem mangelt es nach den Abgängen von Mathias Hain und Petr Gabriel an Führungsspielern.

 

Wer ist im Gespräch?

Die Rückkehr von Delron Buckley ist angeblich endgültig vom Tisch.  Alternativen für den Südafrikaner wurden bislang noch nicht präsentiert.

Das SPOX-Spieler-Rating für Online-Manager: Wen hole ich in mein Team?

Borussia Mönchengladbach

Wo besteht Bedarf?

In der Abwehr.

Die Borussia hat zwar mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Thomas Kleine zwei Innenverteidiger verpflichtet, die Qualität, um in der Bundesliga bestehen zu können, haben sie aber damit noch nicht gesichert.

 

Wer ist im Gespräch?

Für die Rechtsverteidigerposition hat Trainer Jos Luhukay seinen niederländischen Landsmann Danny Buijs von Feyernoord Rotterdam im Visier. Das Problem ist die Ablösesumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

 

1. FC Köln

Wo besteht Bedarf?

Im Mittelfeld und Angriff.

Die Lücke, die der Abgang von Patrick Helmes hinterlassen hat, wurde noch nicht geschlossen. Sich allein auf Milivoje Novakovic zu verlassen, wäre fahrlässig. Das Mittelfeld ist zwar gut, aber noch zu dünn besetzt. Ein zentral defensiver Mittelfeldspieler fehlt dem Team.

 

Wer ist im Gespräch?

Die Bemühungen um Ivan Klasnic (Werder Bremen) scheinen erfolglos zu bleiben. Als Alternativen steht Ivan Saenko (1. FC Nürnberg) und Manasseh Ishiaku (MSV Duisburg) zur Debatte.

 

1899 Hoffenheim

Wo besteht Bedarf?

In der Abwehr.

Die Defensive ist fast durchweg mit jungen Spielern besetzt. Hier würde ein erfahrener Mann mit Bundesligaerfahrung sicherlich gut tun.

 

 

Wer ist im Gespräch?

Der Wechsel von Andreas Beck (VfB Stuttgart) ist perfekt. Dem Interesse an Timo Gebhardt von 1860 München erteilte Löwen-Manager Stefan Reuter ein Absage. Auch Robert Vittek (1. FC Nürnberg) ist ein Thema.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung