News und Gerüchte

Jol wildert bei seinem Ex-Klub

SID
Montag, 09.06.2008 | 12:14 Uhr
Fußball, Stalteri, Tainio, Tottenham
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

München - Der neue Trainer des HSV macht einen Abstecher an seine alte Wirkungsstätte und informiert sich über die Verfügbarkeit zweier seiner Ex-Spieler.

Unterdessen geht das Wechselgezerre um Schalkes Objekt der Begierde in die Endphase und Wolfsburg klopft bei Udinese Calcio wegen eines italienischen Nationalspielers an.

SPOX.com fasst die News und Gerüchte der Bundesliga zusammen.

Jol wildert an der White Hart Lane
Martin Jol hat die Zusammenarbeit mit Teemu Tainio (28, im Bild rechts) und Paul Stalteri (30, im Bild links) bei Tottenham Hotspur offenbar sehr gut gefallen. Britischen Medienberichten zufolge ist der neue Coach des HSV nach London gereist, um die beiden von seinem Nachfolger Juande Ramos ausgemusterten Spieler nach Hamburg zu holen.

Der finnische Mittelfeldspieler Tainio spielt seit der Saison 2005/06 für die Spurs und wurde insgesamt 61 Mal eingesetzt. Der Kanadier Stalteri war 2005 von Werder Bremen zu Tottenham gewechselt. Seit Januar 2008 stärkt er auf Leihbasis die Abwehr des FC Fulham.

14 Millionen für Farfan
Zwar bestätigt Schalke-Manager Andreas Müller offiziell weiter keine Verhandlungen im Falle Jefferson Farfan. Laut "Kicker" sind die Gespräche mit dem PSV Eindhoven bezüglich des 23-jährigen Stürmers aber bereits fortgeschritten.

Farfan selbst und Schalke haben sich offenbar bereits auf einen Vierjahres-Vertrag geeinigt. Der niederländische Meister beharrt allerdings auf der festgeschriebenen Ablösesumme in Höhe von 14 Millionen Euro.

Larsen bald Frankfurter?

Durch Schalkes Bemühen um einen neuen Stürmer wird Sören Larsen bei den Königsblauen immer weiter ins Abseits gedrängt. Doch mit Eintracht Frankfurt steht der erste Abnehmer für den 26-jährigen Dänen schon bereit.

Larsen könnte für Evangelos Mantzios nachrücken, der von Panathinaikos Athen geliehen war und die Eintracht wieder verlassen wird. Zum möglichen Wechsel wollte sich Vorstandschef Heribert Bruchhagen nicht äußern. 

Konkurrenz für Magath im Falle Di Natale
Auch Felix Magath arbeitet mit Hochdruck an seinem Kader für die kommende Saison und rüstet für den UEFA-Cup auf. Nach der Verpflichtung von Cristian Zaccardo und dem wahrscheinlichen Neuzugang von Andrea Barzagli hat Magath mit Antonio Di Natale den dritten Italiener auf der Wunschliste.

Im Gegensatz zur Anfrage von vor einem Jahr würde Di Natale sich die Offerte des VfL diesmal sogar anhören. Allerdings hat Wolfsburg harte Konkurrenz im Kampf um den 30-jährigen Italiener. Der Vizemeister der Serie A, AS Rom, hat Interesse an Di Natale angemeldet.

Durch die Qualifikation für den UEFA-Cup ist der VfL aber mittlerweile auch zu einem attraktiven Terrain geworden.

Ein Stürmer für Koller
Nachdem Benny Auer den VfL Bochum in Richtung Alemannia Aachen verlassen hat, sucht Marcel Koller einen neuen Stürmer. Beim Scouting ist der Trainer auf Sinan Kaloglu gestoßen.

Der 26-Jährige kickt aktuell für den türkischen Erstligisten Bursaspor und traf dort in 20 Partien fünf Mal. Interessant wäre Kaloglu neben seiner Kopfballstärke und seiner Schnelligkeit auch deshalb, weil er ablösefrei zu haben ist.

Köln hat Onyewu im Visier
Nach dem Aufstieg in die Bundesliga sucht der 1. FC Köln auf fast allen Positionen noch Verstärkung. Im Bereich der Innenverteidigung haben die Kölner Interesse am US-Amerikaner Oguchi Onyewu angemeldet.

Der 26-Jährige steht derzeit bis 2009 bei Standard Lüttich unter Vertrag und würde knapp drei Millionen Euro Ablöse kosten. "Er ist ein guter Spieler", sagte Kölns Manager Michael Meier über Onyewu, für den es offenbar auch Anfragen aus England gibt.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung