Bundesliga

Veh fordert weitere Neuzugänge

SID
Samstag, 28.06.2008 | 17:17 Uhr
Fußball, Bundesliga, VfB Stuttgart, Armin Veh
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Stuttgart - Noch hatten nicht alle Spieler beim Trainingsauftakt des VfB Stuttgart den Rasen betreten, da forderte Coach Armin Veh bereits weitere Neuverpflichtungen.

"Wir müssen natürlich noch etwas tun", sagte der Trainer des Bundesligisten am Samstag. Ein weiterer Innenverteidiger steht auf Vehs Wunschliste ganz oben. Zudem werde noch ein vielseitiger Mittelfeldspieler benötigt.

Dagegen erklärte der 47-Jährige das Wechsel-Theater um Nationalstürmer Mario Gomez für beendet. "Das war für mich nie ein Thema. Der bleibt bei uns", sagte Veh.

EM-Fahrer verspäten sich

Wie alle anderen Europameisterschafts-Teilnehmer fehlte auch der angeblich heftig umworbene Gomez beim Trainingsstart der Schwaben. Der Angreifer tritt ebenso erst am 21. Juli seinen Dienst an wie seine Nationalelf-Kollegen Thomas Hitzlsperger und Neuzugang Jens Lehmann.

Der 38 Jahre alte Torwart war beim FC Arsenal ausgemustert worden und will beim VfB für mindestens ein Jahr seine Karriere fortsetzen. Ebenfalls verspätet werden die EM-Fahrer Ludovic Magnin (Schweiz), Ciprian Marica (Rumänien) und Fernando Meira (Portugal) das Training aufnehmen.

Boka und Osorio länger im Urlaub 

Zudem durften die Nationalspieler Arthur Boka (Elfenbeinküste) und Ricardo Osorio (Mexiko) ihren Urlaub um eine Woche verlängern. So konnte Veh am Samstag nur einen Rumpfkader zum Laktattest und zur anschließenden Abreise ins erste Trainingslager nach Donaueschingen begrüßen.

Immerhin waren die Neuzugänge Jan Simak (zuletzt Carl Zeiss Jena) und Martin Lanig (SpVgg Greuther Fürth) an Bord. "Man muss halt improvisieren", sagte der Trainer auch mit Blick auf die nur dreiwöchige Vorbereitungszeit auf den UI-Cup.

Durch die Hintertür in den UEFA-Cup 

Dort will sich der Bundesliga-Sechste der Vorsaison durch die Hintertür doch noch für das europäische Geschäft qualifizieren, wird aber nur ein dezimiertes Team aufbieten können. "Die einen sind noch gar nicht da, die anderen kannst du nicht gleich reinhetzen", erklärte Veh.

Ohnehin sieht der Coach den UI-Cup eher als Test mit Wettkampf-Charakter. "Die Priorität ist die Bundesliga", nannte er seine Marschroute für die Vorbereitung.

Kommt Friedrich? 

Zunächst aber gibt es noch so manche Personalie zu klären. So würde der VfB Spieler wie Marica, Alexander Farnerud oder den vom VfL Wolfsburg zurückgekehrten Danijel Ljuboja wohl gern ziehen lassen.

Auch Kapitän Fernando Meira kokettiert wieder einmal mit einem Wechsel. Als Neuzugänge wurden zuletzt der Nürnberger Robert Vittek und sogar der Berliner Arne Friedrich gehandelt. "Eine Zielsetzung kann ich erst sagen, wenn ich weiß, wer alles da ist und wer weg geht", sagte Veh.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung