Van Bommel: "Bayern härter als Barcelona"

Von SPOX
Sonntag, 08.06.2008 | 10:48 Uhr
Fußball, Bundesliga, van Bommel
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

München - Mark van Bommel hat sich das Leben durch seinen Wechsel vom FC Barcelona zu Bayern München selbst erschwert.

"Bei den Bayern trainieren wir wesentlich härter als wir das bei Barcelona gemacht haben", sagte der 31-jährige Niederländer gegenüber "El Mundo Deportivo" und erklärte weiter: "Wenn unter der Woche keine internationalen Partien oder Pokalspiele angesetzt sind, gibt es dafür zwei doppelte Trainingseinheiten."

Doch wie der Volksmund so schön sagt: Ohne Fleiß kein Preis. Barcelona hat in der abgelaufenen Saison eine der schlechtesten Spielzeiten seit langem hingelegt und damit die landläufige Meinung bestätigt.

"Das ist kulturell bedingt" 

Trotzdem traut van Bommel seinem Ex-Klub keinen Gesinnungswandel zu: "Klar, wenn es schlecht läuft, dann sucht man nach Erklärungen. Aber bei Barcelona wird man nie anders trainieren. Dort pflegt man eben eine andere Kultur."

Bei der EM in Österreich und der Schweiz sieht van Bommel weder Deutschland noch sein Heimatland in der Favoritenrolle. "Ich tippe auf Italien, Spanien oder Frankreich", so der Mittelfeldspieler.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung